NextEV-New-White-Livery-Season-3-on-Track

Galerie: NextEV präsentiert neue Lackierung für Formel E

NextEV NIO hat seinen neuen Look für die dritte Formel-E-Saison präsentiert. Über Facebook veröffentlichte das chinesische Team eine Bildergalerie der neuen Folierung. Vom Türkis der zweiten Saison hat man sich weitestgehend verabschiedet, stattdessen setzt NextEV ab sofort vor allem auf Weiß. Darüber hinaus hat der Rennstall sein privates Testprogramm erfolgreich beendet.

Insgesamt elf Tage hat NextEV mit dem neuen Antriebsstrang NextEV 700R auf dem spanischen Circuit Calafat nahe Barcelona absolviert. Dabei teilten sich gleich drei Fahrer die Testarbeit. Neben dem angestammten Fahrerduo aus Saison zwei - Nelson Piquet jr. und Oliver Turvey -, das voraussichtlich auf künftig für NextEV starten wird, kam Ben Hanley zum Einsatz. Der Brite hatte bereits während der vergangenen Meisterschaft kurz vor seinem Formel-E-Debüt gestanden, kam letztlich aber nicht zum Zug.

"Wir haben nun eine ganze Weile sehr hart gearbeitet und viel Mühe in unser neues Auto für die Saison 2016/17 gesteckt. Nun richten wir unsere Augen nach Hongkong - sehr gut vorbereitet und mit einem ausgiebig getesteten Auto", sagt Martin Leach, Präsident von NextEV und Teamchef des Rennstalls.

Es gebe einige interessante Entwicklungen für Saison drei, darunter auch die gestiegene Menge Energie, die ein Fahrer künftig rekuperieren darf. "Diese Technik-Upgrades waren Teil unseres Testprogramms. Die Zuverlässigkeit des Autos hat uns sehr erfreut, zudem haben wir exakt das Programm abgespult, was wir uns vorgenommen hatten", sagt Leach.

"Nun freuen wir uns auf die kollektiven Testfahrten in Donington, um uns mit den anderen messen zu können und unsere starke Saisonvorbereitung fortzuführen", so Leach. Die offiziellen Testfahrten von Donington - insgesamt sechs Tage - beginnen am 23. August.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Lewis-Hamilton-on-Formula-E

"Langsamer als Formel Ford" - Lewis Hamilton bewertet Formel E, Max Verstappen stimmt zu

Auch wenn Mercedes in gut einem Jahr in die Formel E einsteigt - ein Engagement in der Elektrorennserie kann sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton aktuell nicht vorstellen. Im Rahmen des Grand ...
von Timo Pape
Maximilian-Guenther-Dragon-Formula-E

Offiziell: Deutsches Nachwuchstalent Maximilian Günther wird Formel-E-Fahrer bei Dragon

Seit einiger Zeit pfeifen es die Spatzen von den Dächern, nun hat Dragon Racing endgültig bestätigt: Maximilian Günther fährt in der kommenden Saison 2018/19 als Stammpilot in der Formel E. ...
von Timo Pape

Jaguar I-Pace eTrophy: Deutsches Team vorgestellt, Rennen im Stream bei ran.de

Ein weiteres Puzzleteil fügt sich in das Bild der ersten Jaguar I-Pace eTrophy-Saison. Am Freitag wurde in München das vierte Team des Markenpokals vorgestellt. Der deutsche Rennstall wird in Saison ...
von Svenja König
Kobayashi-Andretti

Agag: Formel E "braucht einen japanischen Fahrer"

Mit Namen wie Felipe Massa, Sebastien Buemi oder Stoffel Vandoorne verfügt die Formel E ohne Frage über eines der stärksten Fahrerfelder in der Welt des Motorsports. Nur wenige internationale Rennserien ...
von Tobias Bluhm