Formula-E-Car-NextEV-exits-Garage

Gerücht: Lädt Qualcomm die Formel E ab Saison 4 kabellos?

Seit der ersten Saison unterstützt das kalifornische Unternehmen Qualcomm die Formel E als einer der größten und wichtigsten Partner der Serie. Der Tech-Gigant aus San Diego stellt unter anderem die besondere Ladeinfrastruktur für das Safety- und Medical-Car der Rennleitung zur Verfügung. Anders als die Rennboliden werden der BMW i8 und i3 nämlich vollkommen kontaktlos aufgeladen. Ab Saison vier könnte sich das Qualcomm-Portfolio in der Elektroserie jedoch womöglich vergrößern…

So zeigt ein Video, das derzeit auf Twitter kursiert, wie einige Blogger am Qualcomm-Hauptquartier das Formel-E-Chassis enthüllen: Offenbar sollen ab Saison vier auch die 20 Fahrzeuge der Formel-E-Rennställe mit der kabellosen Ladetechnologie ausgestattet werden.

"@SuperSaf und @mondobytes enthüllen das vollelektrische #FormelE-Fahrzeug mit der kabellosen @Qualcomm Halo Ladetechnologie", twittert Faryaab Sheikh, der zum Event eingeladen wurde. Er fügte ein Video an, in dem die YouTube-Filmemacher Safwan Ahmedimia und Armando Ferrerira ein Tuch vom Fahrzeug ziehen. In einem zweiten Tweet sieht man einen weiteren Gast, der das Auto genau unter die Lupe nimmt. Auch der offizielle Qualcomm-Account teilte ein Bild vom Event, gab allerdings kein offizielles Statement heraus.

Nach unserer Recherche wurde das Quartett tatäschlich bereits am Freitag zu Qualcomm eingeladen, um über die kabellose Technologie zu berichten. Wie Qualcomm das Formel-E-Fahrzeug auflädt, ist momentan noch nicht bekannt. Denkbar ist jedoch der Einbau einer Spule im Unterboden oder an der Unterseite der Hauptebene des Frontflügels. Wie die Technologie hinter dem kabellosen Ladevorgang aussieht, haben wir dir hier erklärt.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Formula-E-Berlin

Die E-Säule: Zahlen, Daten & Statistiken der Formel E aus Berlin

Audi-Dominanz in der Hauptstadt: In einem beeindruckenden Rennen von Berlin sicherte sich das Team der Ingolstädter den ersten "Grand Slam" der Formel-E-Geschichte: Pole-Position, schnellste Rennrunde, Doppelsieg, jede Runde angeführt. Der ...
von Tobias Bluhm
Mercedes-Gen2-SAP-Car

Industrie-Riese SAP wird Technologiepartner des Formel-E-Teams Mercedes EQ

Das künftige Formel-E-Team Mercedes EQ, das Ende 2019 in die Formel E einsteigt, hat einen ersten wichtigen Partner für das Debütjahr der Stuttgarter in der Elektroserie gefunden: Wie das Team am ...
von Tobias Bluhm
berlin-race-scene-dark

Debrief an der Bar - Berlin E-Prix

Ein indisches Restaurant in Berlin-Kreuzberg, die Uhr zeigt kurz vor zwei am Morgen. Vor wenigen Stunden ging der Berlin E-Prix zu Ende. Die Leuchten tauchen den Gastraum in ein schummriges ...
von Tobias Wirtz
jean-eric-vergne-techeetah-berlin-turn-one

Performance-Analyse Berlin: Jean-Eric Vergne erstmals an der Spitze

Beim Heimrennen in Berlin gelang Daniel Abt ein nahezu perfekter Tag: Ein souveräner Start-Ziel-Sieg von der Pole-Position, dazu noch die schnellste Rennrunde. Lucas di Grassi komplettierte mit seinem vierten (!) ...
von Tobias Wirtz