Hanergy Solar Group

Hanergy wird offizieller Solar-Partner des Formel E Peking ePrix

Die Hanergy Solar Group Limited - das weltführende Dünnfilm-Solar Technologie Unternehmen - gab heute die offizielle Solar-Energie-Partnerschaft für den Peking ePrix der FIA Formel E bekannt.

Die Formel E ist die welterste vollelektrische Motorsport-Serie. Ausgetragen werden 10 Rennen auf Stadtkursen rund um den Globus. Das erste Rennen findet am 13. September in Peking rund um das berühmte Olympiastadion - auch als das Vogelnest bekannt - statt. Insgesamt zehn Teams mit je zwei Fahrer werden um den Sieg in der Formel E Meisterschaft kämpfen.
Die Formel E wurde nicht nur für eine neue Generation von Motorsportfans entwickelt, sondern auch um das Interesse an Elektroautos, sauberer Energie und Nachhaltigkeit zu forcieren.

Für den Peking ePrix wird Hanergy ein maßgeschneidertes Solar-Power-System zur Verfügung stellen, um einen Teil der für das Rennen benötigten Energie durch Sonnenlicht zu gewinnen. Das Sonnenlicht wird dabei sehr effizient zu sauberer Solar-Energie umgewandelt - auf kleinstem Raum und unter verschiedensten Wetter- und Zeitbedingungen.

Das Solar-System wendet die fortschrittliche Technik der CIGS flexiblen Dünnfilm-Solar Technik von Hanergy Solar an, die eine Umwandlungsrate von 20.5% ermöglicht. Das Hanergy-System soll darüber hinaus sehr leicht und flexibel sein und dank mordernster Technik auch bei wenig Licht optimal funktionieren.

Mr. Zhou Jiesan, Vorsitzender der Hanergy Global Solar Power & Application Group, sagte: "Die Formel E ist die Idee zu konvergierender Energie, Umweltschutz und Entertainment in einem Rennwagen. Hanergy Solar ist stolz, ein Teil des Events zu sein und es mit sauberer Energie durch unsere weltführende flexible Dünnfilm-Solar-Technik zu unterstützen. In den letzten Jahren hat Hanergy Solar mit verschiedene internationale Business-Partnern zusammen gearbeitet, um elektrische Automobilantriebe zu entwickeln. Hanergy Solar, als weltführendes Dünnfilm-Solar-Technologie-Unternehmen, wird sich um weitere Kooperationen mit Automobilherstellern bemühen, um Elektroautos voran zu bringen."

Alejandro Agag, CEO der Formel E, fügte hinzu: "Wir wollen mit der Formel E nicht nur Entertainment bieten, sondern auch als R&D Plattform von Elektroautos dienen. Wir sind von den Vorzügen der Solartechnick von Hanergy beeindruckt und unsere Partnerschaft wird für die Vermarktung von Elektroautos, Nachhaltigkeit und effizienter elektrischer Energie hilfreich sein. Wir sind sicher, das es das Bewusstsein für Umweltschutz erhöhen wird."

Weitere Details über Hanergy Solar Limited: www.hanergy.com

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Nissan-Buemi-in-Bern

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den ...
von Tobias Bluhm
Bern-Dragon-Bern

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich ...
von Tobias Bluhm
Agag-Vergne-Eder-voestalpine-Trophy-Bern-Formula-E

Formel E: Jean-Eric Vergne ist erster Gesamtsieger der voestalpine European Races

Anzeige | Jean-Eric Vergne hat sich mit seinem dritten Saisonsieg am vergangenen Samstag in Bern nicht nur in eine exzellente Position für die Titelverteidigung Mitte Juli in New York gebracht. Sein ...
von Timo Pape
Venturi-Audi-Bern-Chase

Postkarte aus Bern: Die Paddock-Themen vom Formel-E-Wochenende

Von einer Massenkarambolage am Start über rundenlange Kämpfe um die Führung bis hin zu plötzlich einsetzendem Regen hatte der Formel-E-Lauf in Bern fast alles zu bieten, was sich Fans der ...
von Tobias Bluhm