Stephane-Sarrazin-Andretti-Berlin-2018

Heimspiel: Letztes Formel-E-Rennen für Andretti vor BMW-Übernahme

Das Saisonfinale der Formel E in den Straßen von Brooklyn steht vor der Tür: Am kommenden Wochenende endet mit dem Qatar Airways New York City E-Prix für MS&AD Andretti die vierte Saison in der Formel E. Die beiden Rennen am Samstag und Sonntag sind zugleich die letzten vor der Premiere des neuen Gen2-Fahrzeugs in Saison 5 und das letzte für den Rennstall Andretti, der seit Beginn der Formel E 2014 an den Start ging und nach der Saison von BMW übernommen wird.

Bei einem der Saisonhighlights vor der beeindruckenden Skyline von Manhattan feiert das Team zudem sein Heimspiel. Am Steuer der beiden Andretti ATEC-003 kämpfen erneut BMW Werksfahrer Antonio Felix da Costa und Stephane Sarrazin um Punkte. Die letzte Gelegenheit für beide, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Wen BMW kommende Saison (Start: 15. Dezember in Riad) ans Steuer setzen wird, ist noch völlig offen.

Felix da Costa sagt: "Ich freue mich sehr darauf, nach New York zurückzukehren. Das ist definitiv ein Highlight und sicher eines der coolsten Events im ganzen Jahr. Außerdem bestreitet MS&AD Andretti dort seine Heimrennen – und dazu noch sehr schöne. Ich denke, jeder hat das Ziel, dort ein gutes Ergebnis zu erzielen."

"Die Saison war lang und voll harter Arbeit", blickt der Portugiese zurück. "Entsprechend schön wäre es, sie mit Punkten zu beenden und jeden im Team damit zu belohnen. Ich freue mich auch darauf, Michael Andretti als Unterstützung an der Strecke zu haben. Mein Ziel für das Finale von Saison 4 ist ganz klar: Ich will Punkte für MS&AD Andretti holen."

Teamkollege Sarrazin sagt: "Es ist toll, wieder in New York zu fahren. Im vergangenen Jahr habe ich dort als Dritter sogar den Sprung aufs Podium geschafft. Ich mag den Kurs. Er ist sehr eng und kurvig. Dort kann viel passieren. Das Layout der Strecke sollte unseren Fahrzeugen ganz gut liegen. Ich werde mein Bestes geben, um für MS&AD Andretti zu punkten."

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Seb-Buemi-Nissan-NISMO-edams-Formula-E-Santiago

Formel E: Nissan ohne Punkte, Virgin ohne Glück - "Nichts lief so, wie es sollte"

Die Formel-E-Teams von Nissan e.dams und Envision Virgin Racing gehören zu den großen Verlierern des Rennwochenendes in Santiago. Nach vielversprechenden Trainings-Rundenzeiten konnten beide Rennställe im Rennen nur im Mittelfeld mitfahren. ...
von Tobias Bluhm
Nyck-de-Vries-Formula-E-Mercedes-Close-up-Cockpit

Mercedes verschenkt 1. Podium von Nyck de Vries: "Haben ohne Zweifel einen Fehler gemacht"

Das neue deutsche Formel-E-Team Mercedes-Benz EQ war auch an seinem zweiten Elektro-Rennwochenende in Santiago de Chile erfolgreich. Nach zwei Podestplätzen beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien fuhren sowohl Nyck de Vries als ...
von Timo Pape
Ken-Block-Extreme-E-Saudi-Arabia

Rallye Dakar: Ken Block erreicht im Extreme-E-Fahzeug drittbeste Zeit in Final-Etappe

Die Rennfahrer Ken Block und Guerlain Chicherit haben den elektrischen Offroad-Buggy der Extreme E bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien getestet. Chicherit eröffnete den Shakedown zur Rallye in der ersten ...
von Svenja König
Oliver-Rowland-Nissan-Formula-E-Santiago

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zur Formel E in Santiago

Nach dem Santiago E-Prix der Formel E am Samstag haben wir das Rennen genauer unter die Lupe genommen und einen ausführlichen Statistik-Artikel verfasst. Wir beleuchten viele verschiedene Aspekte, unter anderem ...
von Tobias Wirtz