Die Gewinner des Qualifyings. Lucas di Grassi, Jarno Trulli und Sebastien Buemi

Jarno Trulli holt sich die Pole in Berlin

Es ist eine kleine Sensation. Beim deutsche ePrix der Formel E holt sich Jarno Trulli die Pole Position. Mit einer Rundenzeit von 1:21.547 hat der Italiener alle Konkurrenten hinter sich gelassen. Bereits in der ersten Qualifying Session legte Trulli die Zeit vor und keiner der Favoriten konnte ihn noch schlagen.

Lucas di Grassi vom Team Abt, der die Meisterschaft im Moment anführt, konnte mit einem Abstand von nur 7 Hundertstel nur noch die zweite Position erreichen,  gefolgt von Sebastien Buemi.

Erfreulich das Nick Heidfeld mit einer starken Leistung den vierten Platz in der Startaufstellung erreichen konnte. 

"Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis des Qualifyings, vorallem weil wir etwas spät dran waren. Das wichtigste ist aber, dass es endlich vorwärts geht." sagte Nick Heidfeld gegenüber Current E zu seinem Ergebnis.

Daniel Abt folgte Nick Heidfeld mit 4 Hundertstel Abstand auf Platz fünf. Damit haben sich die beiden deutschen Piloten eine gute Position für einen Podiumsplatz erarbeitet. Leider sind aber beide aus den Top drei des Fanboosts gefallen. Wobei, noch können die Fans ihre Stimme abgeben und das Ergebnis verändern.

Viel Pech hatten die Teams Mahindra und Virgin. Bruno Senna schaffte es nur auf Platz 18 und Karun Chandhok steht auf dem letzten Platz der Startaufstellung. Auch der zweite der Gesamtführung, Nelson Piquet jr. konnte keine gute Zeit erreichen und muss sich mit dem ungeliebten Platz 13 zufrieden geben.

Sehr enttäuscht auch Sam Bird vom Team Virgin. Mit Platz 15 in der Startaufstellung verringern sich seine Chancen auf einen Punkte Platz und somit auch seine Chancen noch um die Meisterschaft zu kämpfen. 

Lucas di Grassi hingegen, hat durch den zweiten Platz sehr gute Voraussetzungen geschaffen seine Führung in der Meisterschaft weiter auszubauen. 

"Meisterschaften werden nicht durch Pole Positionen gewonnen, sondern dadurch bei jedem Rennen vorne dabei zu sein. Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis. Das Team hat einen tollen Job gemacht, vorallem bei ihrem Heimrennen. In Monaco war es sehr schwer zu überholen,  dieses Problem sollten wir hier nicht haben."

Das Rennen startet um 16:00 Uhr. Dann wird sich zeigen ob Jarno Trulli das Ergebnis von Qualifying auch auf das Rennen übertragen kann. 

Das Ergebnis der Qualifikation:

Ergebnis vom Qualifying beim ePrix von Berlin

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Movistar-Arena-BMW-Jaguar-Günther-Evans-Santiago

Das e-Formel.de Fahrer-Rating zum Santiago E-Prix: Bestnoten für Günther

Mit einem Knall kehrte die Formel E am vergangenen Wochenende aus ihrer Weihnachtspause zurück. In einem mitreißenden Rennen wurde Maximilian Günther (BMW) zum jüngsten Rennsieger in der Geschichte der Elektroserie. ...
von Tobias Bluhm
Porsche-Lotterer-Dreher-Santiago-Formel-E

Schwarzer Formel-E-Tag für Porsche in Santiago: Lotterer & Jani früh verunfallt

Nach dem Podiumsergebnis durch Andre Lotterer beim Saisonauftakt hat das neue Formel-E-Team Porsche in Santiago de Chile einen schwarzen Tag erwischt: Neel Jani musste das Rennen bereits nach wenigen Runden ...
von Timo Pape
Seb-Buemi-Nissan-NISMO-edams-Formula-E-Santiago

Formel E: Nissan ohne Punkte, Virgin ohne Glück - "Nichts lief so, wie es sollte"

Die Formel-E-Teams von Nissan e.dams und Envision Virgin Racing gehören zu den großen Verlierern des Rennwochenendes in Santiago. Nach vielversprechenden Trainings-Rundenzeiten konnten beide Rennställe im Rennen nur im Mittelfeld mitfahren. ...
von Tobias Bluhm
Nyck-de-Vries-Formula-E-Mercedes-Close-up-Cockpit

Mercedes verschenkt 1. Podium von Nyck de Vries: "Haben ohne Zweifel einen Fehler gemacht"

Das neue deutsche Formel-E-Team Mercedes-Benz EQ war auch an seinem zweiten Elektro-Rennwochenende in Santiago de Chile erfolgreich. Nach zwei Podestplätzen beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien fuhren sowohl Nyck de Vries als ...
von Timo Pape