eRace-Jean-Eric-Vergne

London eRace: Die 10 Simracer für Las Vegas stehen fest

Die Würfel in der Entscheidung um die Teilnehmer für das Las Vegas eRace sind gefallen. In einem packenden Finalrennen im virtuellen Battersea Park von London sicherte sich Enzo Bonito, der vor dem Rennen noch nahezu aussichtslos an Position elf auf dem Punktetableau lag, die Teilnahme am großen eRace gegen die Formel-E-Fahrer. Für Deutschland tritt der Simracer Patrik Holzmann an.

In einer mehrwöchigen Qualifikationsphase, dem "Road to Vegas", konnten sich Sim-Rracer aus aller Welt auf verschiedenen virtuellen Formel-E-Strecken beweisen und versuchen, sich für die Finalläufe zu qualifizieren. Nach eRaces in Long Beach und Paris standen bereits nach dem Berlin eRace vor zwei Wochen die ersten vier Vegas-Teilnehmer fest. Weitere sechs Fahrer, die in knapp einem Monat am 7. Januar im Rahmen der Elektronikausstellung CES gegen die 20 Formel-E-Piloten auf einem virtuellen Kurs antreten werden, konnten am Sonntag bestätigt werden.

Unter den qualifizierten Simracern sind mehrere ehemalige Rennfahrer, darunter David Greco und Graham Carroll, die beide bereits auf internationalem Niveau Rennsporterfahrungen gesammelt haben. Auch aus der traditionell starken finnischen Simracing-Community sind mit Olli Pahkala, Greger Huttu, Aleksi Uusi und Aleksi Elomaa gleich vier Fahrer in Vegas vertreten.

In Form von Patrik Holzmann ist auch ein deutscher Simulatorfahrer für das virtuelle Rennen in Nevada qualifiziert. Bis zuletzt behielt auch Marc Gassner, seines Zeichens der deutsche GT-Academy-Sieger aus dem Jahr 2014, gute Chancen auf die Teilnahme. Jedoch konnte sich der Nissan-Werksfahrer nicht für das Finale in London qualifizieren und verspielte damit entscheidende Punkte.

Die unten stehenden zehn Simracer werden in einem einmaligen Live-Event in Las Vegas vor großem Publikum gegen die aktuellen 20 Formel-E-Fahrer auf einer virtuellen Rennstrecke antreten. Das Streckenlayout, das auch den berühmten "Strip" beinhalten soll, wird erst am Morgen der Veranstaltung enthüllt. Somit haben alle Teilnehmer dieselben Voraussetzungen. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von mehr als 200.000 US-Dollar. Das Las Vegas eRace startet am 7. Januar 2017.

Die Teilnehmerliste für das Las Vegas eRace:

 

Position

Fahrer

Punkte

1

Graham Carroll

148

2

Olli Pahkala

147

3

Greger Huttu

137

4

Enzo Bonito

123

5

David Greco

122

6

Bono Huis

118

7

Petar Brljak

117

8

Aleksi Uusi

117

9

Patrik Holzmann

109

10

Aleksi Elomaa

106

 

von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Jaguar-Racing-Chile-E-Prix

Team-für-Team-Analyse vor dem Berlin E-Prix: Titelkampf auf Augenhöhe

Mit großen Schritten nähert sich die Formel E ihrem Saisonfinale in Berlin. Innerhalb von gerade einmal neun Tagen wird die Elektroserie in der Bundeshauptstadt mehr als die Hälfte ihrer Saison ...
von Tobias Bluhm
Daniel-Abt-Race-Suit-Nio-333-Abingdon-Airfield

Formel-E-Finale in Berlin: Daniel Abt strebt Punkte-Erfolg mit neuem Team Nio 333 an

Am kommenden Mittwoch geht in Berlin nach fünfmonatiger Unterbrechung die Formel-E-Saison 2019/20 in ihre zweite Hälfte. Das chinesische Team Nio 333 steht als einziger der zwölf Rennställe in der Elektrorennserie ...
von Tobias Wirtz
NISMO-Rowland-Buemi-Mexico-City-E-Prix-2020

Nissan e.dams plant Angriff auf Team-Titel in Berlin: "Motivation ist größer als je zuvor"

Rund fünf Monate nach der vorübergehenden Saison-Unterbrechung kehrt die Formel E in der kommenden Woche zurück zum Tagesgeschäft. Mit sechs Rennen in Berlin-Tempelhof beschließt die Elektroserie zwischen dem 5. und ...
von Tobias Bluhm
Rene-Rast-Corner-Blur-Berlin-2016

Formel-E-Comeback nach über 1.500 Tagen: Rückblick auf Rene Rasts Gaststart beim Berlin E-Prix 2016

In der nächsten Woche kehrt Rene Rast beim Sechsfach-Finale der Formel E in Berlin zurück in den internationalen Monoposto-Rennsport. Gänzlich unerfahren ist der amtierende DTM-Meister in der Elektroserie nicht: Als ...
von Tobias Bluhm