Sebastien-Buemi-e.dams-Mexico-Pitlane

Long Beach: Buemi im 1. Freien Training der Schnellste

Sebastien Buemi hat das 1. Freie Training von Long Beach gewonnen. Mit einer Rundenzeit von 57.383 Sekunden distanzierte er den Zweitplatzierten Sam Bird um mehr als vier Zehntelsekunden. Zum absoluten Streckenrekord aus dem Jahr 2015 (56.937, Daniel Abt) reichte die Runde allerdings nicht. Unerwartet sind die weiteren Fahrernamen in den Top 5: Simona de Silvestro kam direkt vor ihrem Andretti-Teamkollegen Robin Frijns auf Platz drei, Fünfter wurde Salvador Duran im Aguri.

Insgesamt war es eine eher ruhige Auftaktsession vor den Toren von Los Angeles. Unfälle gab es im Gegensatz zum Vorjahr bislang keine. Somit blieben auch die in der Formel E fast schon obligatorischen Unterbrechungen durch rote Flaggen aus. Allerdings leisteten sich etliche Fahrer zum Teil heftige Verbremser am Ende der Start- und Zielgeraden, woraufhin sie den Notausgang durch die Schikane nehmen mussten.

Für die beiden Abt-Piloten Lucas di Grassi und Daniel Abt sah es lange Zeit sehr gut aus. Gemeinsam mit den beiden e.dams von Buemi und Prost lagen sie zwischenzeitlich in den Top 5. Als einige Minuten vor dem Ende jedoch viele Fahrer auf die volle Leistung von 200 kW aufdrehten, verloren sie noch einige Positionen. Di Grassi beendete die Session als Achter, Abt kam auf Rang zehn.

Für den zweiten Deutschen in der Formel E, Nick Heidfeld, lief es hingegen überhaupt nicht rund. Mit Position 17 beendete er das 1. Freie Training als Vorletzter. Langsamer war nur sein Teamkollege Bruno Senna. Vor der nächsten Session steht also noch viel Arbeit für Mahindra Racing an.

Weiter geht es in Long Beach um 19:30 Uhr mit dem 2. Freien Training. Wie gewohnt könnt ihr das Geschehen live bei uns verfolgen - im Ticker oder im Stream.

Das Ergebnis des 1. Freien Trainings

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Felipe Massa nach Venturi-Doppel-Aus wegen Antriebswelle: "Das ist so frustrierend"

Es war ein frustrierendes Formel-E-Wochenende für das Venturi-Team in Rom. Nachdem zuletzt in Sanya schlichtweg die Rennpace gefehlt hatte, schieden am vergangenen Samstag beide Fahrer des monegassischen Teams in der ...
von Svenja König
Alexander-Sims-Formula-E-BMW-Rome-Front-Damage

BMW-Pilot Sims verzweifelt nach Rom-Debakel: "Nur einmal ein problemloses Rennen…"

In einem turbulenten siebten Saisonrennen der Formel E in Rom kam BMW-Pilot Antonio Felix da Costa, der als Gesamtführender in das Rennwochenende gegangen war, nicht über einen neunten Platz hinaus. ...
von Timo Pape
Oliver-Turvey-NIO

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Rom E-Prix

Die Formel-E-Saison 2018/19 nimmt Fahrt auf. Der Geox Rom E-Prix 2019 bildete am vergangenen Wochenende das erste Rennen der "Europa-Saison" im Rennkalender der Elektroserie, in der (mit Ausnahme vom Bern ...
von Tobias Bluhm
Mitch-Evans-Trophy-voestalpine-European-Races

Formel E: Mitch Evans startet mit Sieg in voestalpine European Races

Anzeige | Mitch Evans hat einen perfekten Start in die Europa-Saison der diesjährigen Formel-E-Meisterschaft hingelegt. Der Jaguar-Pilot holte beim Rom E-Prix mit einer bemerkenswert starken Leistung seinen ersten Formel-E-Sieg. Gleichzeitig ...
von Timo Pape