Nico-Müller-Geox-Dragon-Berlin-E-Prix-2020-Front-View-closeup

Neue Namen für Dragon & Jaguar: FIA präsentiert Team-Liste für Formel-E-Weltmeisterschaft 2021

Rund sechs Wochen vor den obligatorischen Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia hat die FIA die Nennliste der Teams für die Meisterschaft 2021 veröffentlicht - der ersten Saison als offizielle FIA-Weltmeisterschaft. Wie in der abgelaufenen Saison werden zwölf Teams und insgesamt 24 Fahrer in der Elektroserie starten. Während die meisten der Rennställe mit denselben Namen wie im Vorjahr antreten, gibt es bei Dragon und Jaguar Änderungen.

So wird das Team von Jay Penske nach der Trennung von Titelsponsor Geox, dem Schuh- und Bekleidungshersteller aus Italien, fortan unter dem Namen "DRAGON PENSKE AUTOSPORT" antreten. Damit wird erstmals in der Geschichte des Teams der Name Penske teil des Teamnamens sein. Bislang wurde er nur für den selbstentwickelten Antriebsstrang verwendet. So trug der Wagen der Vorsaison die Bezeichnung Penske EV-4.

Gut möglich, dass Jay Penske eine direkte Verbindung des Teams zum Familienunternehmen schaffen will. Die von seinem Vater Roger geführte Penske Corporation übernahm vor rund einem Jahr über die Tochterfirma Penske Entertainment die IndyCar-Serie und den legendären Indianapolis Motor Speedway und wurde damit zu einem der "Big Player" im weltweiten Motorsport.

Jaguar ohne Titelsponsor, kleine Änderungen bei Audi & Nio

Auch Jaguar ist für Saison 2021 mit einem neuen Namen auf den Nennlisten der Formel E zu finden. Bei den Briten ist der Grund ebenfalls ein ausgelaufener Vertrag mit dem Titelsponsor. Statt als "Panasonic Jaguar Racing" wird der Rennstall im neuen Jahr nur noch als "Jaguar Racing" in der Elektroserie starten. Ein neuer Titelsponsor ist also bislang nicht in Sicht.

Dies muss jedoch nicht zwingend etwas heißen: Auch in der Vorsaison stand "Venturi Racing" ohne Titelsponsor auf der ersten Nennliste. Kurz vor Saisonbeginn gab das Team aus Monaco jedoch noch die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ROKiT und den neuen Teamnamen "ROKiT Venturi Racing" bekannt.

Bei "Audi Sport ABT Schaeffler" entfällt lediglich der Zusatz "Formula E Team", den die Ingolstädter in den vergangenen beiden Saisons im Teamnamen geführt haben. Eine weitere, kleinere Anpassung ergibt sich beim "NIO 333 Formula E Team", die jedoch keinerlei Zusammenhang mit der kürzlich verkündeten Trennung von "Engineering Partner" und Anteilseigner QEV Technologies haben dürfte: Fortan wird "Formula E" im Teamnamen ausgeschrieben und nicht mehr mit "FE" abgekürzt.

Im Überblick: Die Namen der Formel-E-Teams 2021

  • Audi Sport ABT Schaeffler
  • BMW i Andretti Motorsport
  • DRAGON PENSKE AUTOSPORT
  • DS TECHEETAH
  • Envision Virgin Racing
  • Jaguar Racing
  • MAHINDRA RACING
  • Mercedes-Benz EQ Formula E Team
  • NIO 333 Formula E Team
  • Nissan e.dams
  • ROKiT Venturi Racing
  • TAG Heuer Porsche Formula E Team

Foto: Shivraj Gohil/ Spacesuit Media

von Tobias Wirtz  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Envision-Virgin-Racing-Formula-E-Livery-S7

Lila zu Blau: Envision Virgin Racing präsentiert neue Formel-E-Lackierung für Saison 7

Envision Virgin Racing hat am Sonntagvormittag seine neue Fahrzeug-Lackierung für die kommende siebte Formel-E-Saison vorgestellt. Der britische Rennstall hat sich für einen frischen Look entschieden und verabschiedete sich für das ...
von Timo Pape
Nico-Müller-Geox-Dragon-Berlin-E-Prix-2020-Front-View-closeup

Neue Namen für Dragon & Jaguar: FIA präsentiert Team-Liste für Formel-E-Weltmeisterschaft 2021

Rund sechs Wochen vor den obligatorischen Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia hat die FIA die Nennliste der Teams für die Meisterschaft 2021 veröffentlicht - der ersten Saison als offizielle ...
von Tobias Wirtz
Norman-Nato-ROKiT-Venturi-Racing-Rookie-Test-Marrakesch-2020

Offiziell: Norman Nato als Formel-E-Stammfahrer bei Venturi vorgestellt

ROKiT Venturi Racing hat am Freitagabend Norman Nato als neuen Stammpiloten vorgestellt. Der 28-jährige Franzose tritt die Nachfolge von Felipe Massa an und wird in der kommenden Saison Teamkollege von ...
von Tobias Wirtz
Oliver-Turvey-Santiago-2020-Nio

Formel E: Nio trennt sich von QEV & bestätigt Oliver Turvey für Saison 7

Nach nur einer Saison und elf gemeinsamen Rennen trennen sich die Wege des Teams Nio 333 und seinem "Engineering Partner" QEV Technologies wieder. Das Unternehmen mit Sitz in Spanien, das ...
von Tobias Wirtz