Aoki-Wheelchair-Jaguar-I-Pace-eTrophy

Mexiko: Takuma Aoki & neues japanisches Team steigen in Jaguar I-Pace eTrophy ein

Gut eine Woche vor ihrem zweiten Saisonlauf hat die Jaguar I-Pace eTrophy einen neuen Rennstall vorgestellt: Das japanische Team Yokohama Challenge ist gemeinsam mit Fahrer Takuma Aoki ab sofort an Bord. Aoki ist seit einem Motorrad-Unfall 1998 von der Hüfte abwärts gelähmt. Die Rennversion des Jaguar I-Pace wurde extra für ihn umgebaut.

Der inzwischen 45-jährige Japaner begann seine Karriere zunächst im Motorrad-Sport und fuhr von 1993 bis zu seinem Unfall 1998 in der MotoGP. 2009 kehrte er in den Motorsport zurück und tritt seither in umgebauten Rennautos an. Er fuhr unter anderem in der Rallye Dakar, der Asiatischen Cross Rallye, der Asiatischen GT-Meisterschaft und im Rahmenprogramm der 24 Stunden von Le Mans.

Ingenieure von Jaguar, M-Sport, GuidoSimplex und dem Team Yokohama Challenge haben seinen I-Pace auf Handsteuerung umgebaut. Außerdem baute das Team an die  Lenksäulen-Halterung einen Hebeltrieb an und veränderte die Position der Pedalerie, um die Effizienz des hebelbedingten Bremsvorgangs zu erhöhen.

"Ich freue mich sehr, mit dem Team Yokohama Challenge in der Jaguar I-Pace eTrophy anzutreten und mein erstes Rennen im elektrischen Motorsport zu bestreiten", sagt Takuma Aoki. "So kann ich einmal mehr beweisen, dass das Leben nicht vorbei ist, wenn man gelähmt ist, und dass man trotzdem seine Träume erfüllen kann. Ich möchte mich bei Jaguar Racing, M-Sport und GuidoSimplex für die Umbauten an meinem Auto bedanken. Ich freue mich schon darauf, mit den erfahrenen Piloten in Mexiko an den Start gehen zu können."

"Wir freuen uns, Takuma in der Jaguar I-Pace eTrophy begrüßen zu können", sagt auch Serienmanager Mark Turner. "Er hat während seiner gesamten Karriere Kampfgeist bewiesen und viele starke Rennen abgeliefert, die er mit Sicherheit auch im elektrischen Motorsport zeigen wird."

Nach zwölf Wochen Pause findet das dritte Saisonrennen der Jaguar I-Pace eTrophy am 15. Februar in Mexiko-Stadt statt. Simon Evans und Sergio Jimenez teilen sich nach dem ersten Rennwochenende punktgleich die Meisterschaftsführung. Das eTrophy-Rennen findet um 14:00 Uhr Ortszeit, also um 21:00 Uhr deutscher Zeit statt.

Foto: Jaguar Racing

von Svenja König  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Offiziell: Sam Bird wechselt für 7. Formel-E-Saison zu Jaguar Racing

Vor einer Woche berichteten wir bereits darüber, nun ist es offiziell: Formel-E-Urgestein Sam Bird wird Virgin verlassen und in der kommenden Saison 2021 für Panasonic Jaguar Racing an den Start ...
von Timo Pape
Formel-E-Autos-in-Saudi-Arabien

Atlanta, Shanghai, Helsingborg - Formel E evaluiert 26 Städte für Rennkalender 2021/22

Erst kürzlich gab die Formel E ihren Rennkalender für die kommende Saison 2021 bekannt - das erste Jahr mit offiziellem WM-Status. Dennoch plant die Elektroserie bereits für das übernächste Jahr. Nachdem es ...
von Timo Pape
Maximilian-Günther-Berlin-E-Prix-2019-Marbles

Im Video: So könnte die Formel-E-Strecke von Berlin in möglichem "Rückwärts-Layout" aussehen

Das Saisonfinale der Formel-E-Meisterschaft 2019/20 rückt immer näher. Für das "Sixpack von Berlin" plant die Serie einige formale Besonderheiten. In den vergangenen Wochen wurden unter anderem Flutlicht-Rennen am Abend oder ...
von Tobias Bluhm
Neel-Jani-Marrakesch-Porsche-Formel-E

Indirekte Bestätigung: Neel Jani beendet Formel-E-Saison in Berlin für Porsche

Mit dem Final-Sixpack in Berlin meldet sich die Formel E Anfang August nach mehr als fünf Monaten Rennpause zurück. In der zehnten Folge des Porsche-Podcasts "Inside E" sprechen die beiden ...
von Timo Pape