Aoki-Wheelchair-Jaguar-I-Pace-eTrophy

Mexiko: Takuma Aoki & neues japanisches Team steigen in Jaguar I-Pace eTrophy ein

Gut eine Woche vor ihrem zweiten Saisonlauf hat die Jaguar I-Pace eTrophy einen neuen Rennstall vorgestellt: Das japanische Team Yokohama Challenge ist gemeinsam mit Fahrer Takuma Aoki ab sofort an Bord. Aoki ist seit einem Motorrad-Unfall 1998 von der Hüfte abwärts gelähmt. Die Rennversion des Jaguar I-Pace wurde extra für ihn umgebaut.

Der inzwischen 45-jährige Japaner begann seine Karriere zunächst im Motorrad-Sport und fuhr von 1993 bis zu seinem Unfall 1998 in der MotoGP. 2009 kehrte er in den Motorsport zurück und tritt seither in umgebauten Rennautos an. Er fuhr unter anderem in der Rallye Dakar, der Asiatischen Cross Rallye, der Asiatischen GT-Meisterschaft und im Rahmenprogramm der 24 Stunden von Le Mans.

Ingenieure von Jaguar, M-Sport, GuidoSimplex und dem Team Yokohama Challenge haben seinen I-Pace auf Handsteuerung umgebaut. Außerdem baute das Team an die  Lenksäulen-Halterung einen Hebeltrieb an und veränderte die Position der Pedalerie, um die Effizienz des hebelbedingten Bremsvorgangs zu erhöhen.

"Ich freue mich sehr, mit dem Team Yokohama Challenge in der Jaguar I-Pace eTrophy anzutreten und mein erstes Rennen im elektrischen Motorsport zu bestreiten", sagt Takuma Aoki. "So kann ich einmal mehr beweisen, dass das Leben nicht vorbei ist, wenn man gelähmt ist, und dass man trotzdem seine Träume erfüllen kann. Ich möchte mich bei Jaguar Racing, M-Sport und GuidoSimplex für die Umbauten an meinem Auto bedanken. Ich freue mich schon darauf, mit den erfahrenen Piloten in Mexiko an den Start gehen zu können."

"Wir freuen uns, Takuma in der Jaguar I-Pace eTrophy begrüßen zu können", sagt auch Serienmanager Mark Turner. "Er hat während seiner gesamten Karriere Kampfgeist bewiesen und viele starke Rennen abgeliefert, die er mit Sicherheit auch im elektrischen Motorsport zeigen wird."

Nach zwölf Wochen Pause findet das dritte Saisonrennen der Jaguar I-Pace eTrophy am 15. Februar in Mexiko-Stadt statt. Simon Evans und Sergio Jimenez teilen sich nach dem ersten Rennwochenende punktgleich die Meisterschaftsführung. Das eTrophy-Rennen findet um 14:00 Uhr Ortszeit, also um 21:00 Uhr deutscher Zeit statt.

Foto: Jaguar Racing

von Svenja König  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Mercedes-Formel-E-Teamchef-Ian-James-mit-Fahrern-Vandoorne-de-Vries

Mercedes-Teamchef Ian James: "Versuche, die Sache so anzugehen wie Toto"

In der Formel 1 ist Mercedes seit Jahren das Team, das es zu schlagen gilt: Toto Wolff führte die Stuttgarter zu sechs Fahrer- und Konstrukteurstiteln in Folge. Seit dieser Saison ...
von Tobias Wirtz
Mahindra-Formula-E-Car-Spacesuit-Media-Lou-Johnson

Kommando zurück: Induktionsstreifen statt Schnellladen ab Formel-E-Saison 9

[APRILSCHERZ] Da war die Formel E ihrer Zeit wohl ein bisschen zu weit voraus: Nachdem die Elektroserie Ende 2019 verkündet hatte, ab ihrer dritten Fahrzeuggeneration (Ende 2022) 30-sekündige Schnellladeboxenstopps einzuführen, ...
von Timo Pape
Mitch-Evans-Cap-looks-down-disappointed

Mitch Evans: Nicht in die F1 zu kommen, "wird mich für den Rest meines Lebens verfolgen"

Mitch Evans zählt nach dreieinhalb Saisons zu den Topfahrern der Formel E. Mit Jaguar Racing ist er inzwischen in der Position, um Siege und womöglich sogar die Meisterschaft zu kämpfen. ...
von Timo Pape
Oliver-Rowland-Sebastien-Buemi-Formula-E-Nissan-e.dams

Rowland über Nissan-Teamkollege Buemi: "Er ist wie ein großer Bruder für mich"

Das Formel-E-Team Nissan e.dams geht auch in diesem Jahr mit Sebastien Buemi und Oliver Rowland an den Start. Das Duo fuhr bereits in der letzten Saison gemeinsam in der Elektroserie, nachdem ...
von Tobias Bluhm