BMW-i-Andretti-Motorsport-Berlin-E-Prix-2020-Maximilian-Günther

Offiziell: BMW verpflichtet Jake Dennis für Formel-E-Saison 2021

BMW hat am Freitagnachmittag seinen zweiten Piloten für die Formel-E-Weltmeisterschaft 2021 bekannt gegeben: Der Brite Jake Dennis wird an der Seite von Maximilian Günther für BMW i Andretti Motorsport an den Start gehen und somit Nachfolger seines Landsmannes Alexander Sims, der bekanntlich zu Mahindra wechselt. Zuvor war Dennis für Aston Martin in der DTM am Start und als Simulator- und Entwicklungsfahrer für Red Bull Racing in der Formel 1 tätig.

Nachdem zwischenzeitlich dem aktuellen BMW-DTM-Piloten Philipp Eng die größten Chancen auf das vakante Cockpit zugesprochen wurden, soll Dennis dem Vernehmen nach bei Testfahrten im Formel-E-Boliden vollends überzeugt haben. Am Ende hat sich damit nun doch kein Fahrer aus dem großen BMW-Fahrerkader durchgesetzt. Stattdessen vermeldet BMW einen Neuzugang, der allerdings keinerlei Formel-E-Erfahrung mitbringt. Der 1995 im britischen Nuneaton geborene Dennis feiert somit am 16. Januar 2021 in Santiago sein Debüt in der Elektro-Rennserie.

"Ich freue mich extrem auf die neue Herausforderung, die in der Formel E auf mich wartet, und bedanke mich bei den Verantwortlichen von BMW i Andretti Motorsport für ihr Vertrauen", sagt Dennis. "Mir ist bewusst, dass in der Formel E einzigartige Anforderungen an mich gestellt werden, an die ich mich erst gewöhnen muss. Aber Vielseitigkeit ist immer eine meiner Stärken gewesen, und ich bin zuversichtlich, dass ich mich mit Hilfe des Teams und meines Fahrerkollegen Maximilian Günther schnell zurechtfinden werde."

"Niveau an Herstellern, Teams & Fahrern nirgends höher als in Formel E"

Der Brite weiter: "Die Formel E ist eine der Rennserien, in denen du als Fahrer im Moment unbedingt dabei sein möchtest, denn das Niveau an Herstellern, Teams und Fahrern ist nirgends höher als dort. Ich kann es kaum erwarten, erstmals im BMW iFE.21 am Start eines Formel-E-Rennens zu stehen."

"Herzlich willkommen an Jake Dennis in der BMW-Familie und als neues Mitglied des BMW i Andretti Motorsport Teams", sagt der scheidende BMW-Motorsportchef Jens Marquardt. "Ich freue mich sehr, dass wir einen jungen, talentierten und vielseitigen Fahrer wie ihn für unser Formel-E-Projekt gewinnen konnten. Seine Leistungen im BMW-Motorsport-Simulator und bei Testfahrten im BMW iFE.20 waren beeindruckend. Daher haben wir uns entschieden, ihm das Cockpit an der Seite von Maximilian Günther anzubieten."

"Um in der Formel E mit all ihren einzigartigen Herausforderungen erfolgreich zu sein, muss ein Fahrer einige ganz spezielle Kriterien erfüllen", fährt Marquardt fort. "Diese haben wir uns alle angesehen und unsere Kandidaten sorgfältig dahingehend getestet. Am Ende war für uns klar: Jake Dennis bringt das perfekte Gesamtpaket mit, das wir uns von einem Fahrer in der Formel E wünschen."

Dennis startete 2019 für R-Motorsport Aston Martin in der DTM und fuhr mit einem sechsten Platz das beste Saisonergebnis für einen Aston-Martin-Fahrer heraus. Im selben Jahr fuhr er bei den 12 Stunden von Bathurst (AUS) auf die Pole-Position und mit Platz 2 im Rennen aufs Podium. 2018 absolvierte er Testfahrten für das Formel-1-Team von Red Bull Racing, für das er auch als Simulator- und Entwicklungsfahrer regelmäßig tätig ist.

Foto: Shivraj Gohil / Spacesuit Media

von Tobias Wirtz  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Andretti-Formula-E-Logo

Trotz BMW-Ausstieg: Andretti Autosport bleibt in Formel E & wägt Optionen ab

Nach der Formel-E-Saison 2021 werden weder Audi noch BMW noch mit eigenen Werksteams in der Formel E vertreten sein. Die bayerischen Automobil-Riesen gaben ihren Ausstieg unmittelbar nach den diesjährigen Vorsaison-Testfahrten in Spanien bekannt. Trotz ...
von Tobias Bluhm
Felix-da-Costa-Vergne-Valencia-Testing

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zu den Formel-E-Testfahrten 2020 in Valencia

Die Vorbereitungen auf die Formel-E-Saison 2021 sind mit den dreitägigen Testfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo am Dienstag zu Ende gegangen. Wir haben das Geschehen in Valencia ganz genau unter die ...
von Tobias Wirtz
Toto-Wolff-Formula-E-Marrakesh

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff kommentiert Formel-E-Ausstieg von Audi & BMW: "Eine Art Weckruf"

Es ist eine schwarze Woche für die Formel E. Nach dem Ausstieg von Audi am Montag zog nur zwei Tage später auch BMW den Stecker - beide deutschen Hersteller verlassen ...
von Timo Pape
BMW-Formula-E-Logo

Nach Audi-Ausstieg: Auch BMW verlässt die Formel E nach Saison 2021

Die nächste Hiobsbotschaft für die Formel E: Nach Audi will auch der zweite deutsche Automobilhersteller BMW aus der Elektroserie aussteigen. Für die Bayern wird bereits nach der kommenden WM-Saison 2021 - wie ...
von Timo Pape