Alain-Prost-Formula-E-Gala-Dinner-Montreal-2017

Prost, di Grassi, Whitmarsh & Co. - Formel E gründet Global Advisory Board

Die Formel E bastelt weiter an ihrer Zukunft. Kurz vor dem Saisonauftakt am kommenden Wochenende in Hongkong gab die Elektrorennserie die Gründung des sogenannten Global Advisory Board mit prominenter Unterstützung bekannt.

Christiana Figueres aus Costa Rica, ihres Zeichens Architektin des Klimaabkommen von Paris, und Formel-1-Legende Alain Prost leiten das neu gegründete Global Advisory Board. Unterstützung erfährt das Gremium von Formel-E-Boss Alejandro Agag, Formel-E-Champion Lucas di Grassi, SINA-Chef Charles Chao aus China, Jaguar/Land Rover-CMO Gerd Mäuser, Ex-McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh und dem stellvertretenden Marketing-Leiter der Schweizer Privatbank Julius Bär, Marco Parroni. Sie alle sind Mitglieder des Global Advisory Board.

Das Global Advisory Board wurde ins Leben gerufen, um die Elektrorennserie hinsichtlich Nachhaltigkeit, Medien-Berichterstattung und Wirtschaft voranzutreiben. Die Formel E dient als Vehikel zur weltweiten Verbreitung von Elektrofahrzeugen und soll dazu bewegen, Emissionen zu reduzieren.

Alain Prost, viermaliger Formel-1-Weltmeister und Teammanager von Renault e.dams, sagt: "Ich bin stolz, ein Teil dieser wachsenden Bewegung mit der Formel E zu sein und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Christiana beim Global Advisory Board. Ich war von Anfang an bei der Formel E dabei und habe aus erster Hand gesehen, wie sie gewachsen ist und sich entwickelt hat. Und das nicht nur als Meisterschaft, sondern auch mit dem Einfluss auf die Straßenautoindustrie. Ich freue mich darauf, eng mit den anderen Mitgliedern zusammenzuarbeiten und die Formel E in ihrer Führungsposition als Teil der elektrischen Revolution zu unterstützen."

Serienboss Agag zeigt sich ebenfalls sehr erfreut über das neue Gremium. "Die Formel E ist mehr als nur ein Rennen, sie ist eine Plattform, um einen Wandel herbeizuführen – eine Veränderung hinsichtlich Wahrnehmung, Haltung und Verhalten. Es ist mir eine Ehre, dass Namen wie Christiana und Alain die Leitung des neuen Global Advisory Board übernehmen. Zusammen mit einer starken Mischung aus Namen in den Bereichen Medien, Marketing, Wirtschaft, Sport und Nachhaltigkeit. Ich möchte mich für ihre Teilnahme bedanken, und wir hoffen, bei der Auswahl der langfristigen Ausrichtung unseres Sports auf ihre Expertise zurückgreifen zu können."

von Erich Hirsch 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Porsche-Formel-E-Auto-unter-Tuch-Enthüllung

"Formula E Unlocked": Porsche enthüllt Formel-E-Auto über Live-Videospiel

Das neue deutsche Porsche-Team geht bei der Präsentation seines ersten Formel-E-Fahrzeugs für die Saison 2019/20 neue Wege. Der Sportwagenhersteller plant am 28. August ab 18 Uhr eine interaktive Auto-Enthüllung über ...
von Timo Pape
Venturi-Car-from-behind

FIA geht gegen vermeintliche Traktionskontrolle in Formel E vor

Die FIA hat mit der Veröffentlichung des Technischen Reglements für die kommende Saison auf mögliche Traktionskontrollen in der Formel E reagiert. Gerüchte besagen, dass gleich neun der elf Teams in Saison ...
von Tobias Wirtz
Max-Günther-climbs-Formula-E-Car

Thema Impfen: So schützt sich die Formel E auf ihrer Welttournee

Die Formel E bewegt sich seit ihrer Premierensaison 2014/2015 auf unterschiedlichen Kontinenten. Europa, Afrika, Asien, Nord- und Südamerika stehen dabei fast jede Saison im Rennkalender der Elektrorennserie. In der derzeitigen ...
von Erich Hirsch
Sam-Bird-Monaco

Formel-E-Fahrer wünschen sich Rückkehr zu fester Rundenzahl

Mit der vergangenen Saison 2018/19 führte die Formel E eine neue Regel zur Dauer eines E-Prix ein: Ab sofort gingen die Elektrorennen nicht mehr über eine fixe, im Vorfeld definierte ...
von Timo Pape