die-schweiz-konnte-zukunftig-ein-formula-e-race-austragen

Schweizer Ratsbeschluss: Formel-E-Rennen ab April erlaubt, aber mit Höchstgeschwindigkeit

Nach mehr als 60 Jahren dürfen unter bestimmten Bedingungen wieder Rundstreckenrennen in der Schweiz ausgetragen werden. Ab dem 1. April 2016, so beschloss der Schweizer Bundesrat diesen Monat, dürfen demnach Rennen der Formel E ausgetragen werden. Die dafür erforderliche Ausnahmebewilligung sei "im Interesse der Wirtschaft und des Forschungsstandortes Schweiz."

Für die Formel E öffnen sich mit dem Ratsbeschluss viele Türen. Das Parlament beschloss zwar zu Gunsten der Sicherheit eine an die Strecke angepasste Höchstgeschwindigkeit, jedoch dürfen künftig alle elektrischen Fahrzeuge Rennen auf Rundkursen fahren. Die kantonale Behörde müsse dann "mit geeigneten Auflagen" kontrollieren, dass die Sicherheit eingehalten wird.

Für das Jahr 2017 kandidiert bereits Zürich für ein Rennen in der Schweiz. Lugano träumte schon von einem ePrix in 2016, musste die Pläne jedoch begraben, nachdem der wichtigste Sponsor aus politischen Gründen (die Linkspartei hatte zuvor das Rennen kritisiert) ausstieg. In der dritten Saison könnte erneut ein Versuch unternommen werden, einen ePrix in der Alpenrepublik durchzuführen.

von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Simon |

Ist denn schon bekannt wie viel die Höchstgeschwindigkeit betragen soll?

NEUESTE NACHRICHTEN

Oliver-Turvey-Nio-Formula-E-Saudi-Arabia

Oliver Turvey nach Nio-Test optimistisch: "Definitiv ein Schritt nach vorn"

Nio zählt in der Formel E seit mehreren Jahren zu den Hinterbänkler-Teams. Auch nach der Übernahme des chinesischen Rennstalls durch neue Eigentümer im Sommer 2020 kämpften Oliver Turvey, Ma Qing ...
von Tobias Bluhm
Extreme-E-Snow-Stones-Cars-Line-up

Galerie: Extreme-E-Teams präsentieren Fahrzeuglackierungen für 2021

Der Countdown bis zum Start in die erste Saison der Formel-E-Schwesterserie Extreme E läuft: Im Rahmen eines virtuellen Launch-Events am Dienstagnachmittag stellten alle Rennställe ihre geplanten Fahrzeuglackierungen für 2021 vor. ...
von Tobias Bluhm
Extreme-E-Car-from-above

Argentinien statt Nepal, Saisonstart im März: Extreme E veröffentlicht neuen Rennkalender

Die neue Offroad-Elektrorennserie Extreme E hat ihm Rahmen ihres digitalen "Global Launch" einen überarbeiteten Rennkalender vorgestellt. Das ursprünglich geplante Himalaya-Rennen in Nepal wurde durch ein Rennen in Argentinien zum Saisonabschluss ersetzt. Außerdem ...
von Timo Pape
Audi-Season-7-Drivers-di-Grassi-Rast-Formula-E

Audi bestätigt Rene Rast & Lucas di Grassi als Stammfahrer für Formel-E-Saison 2021

Vielen hatten bereits damit gerechnet, nun ist es offiziell: Das deutsche Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler wird in der kommenden siebten Saison, dem ersten WM-Jahr der Elektroserie, mit den Fahrern ...
von Timo Pape