Gastfahrer sind in der Formel E nicht erwünscht

Teilzeitfahrer unerwünscht.

Die Andretti-Gruppe, welche das gleichnamige IndyCar Team, sowie eine Sportfördergesellschaft betreibt, stellt auch ein Team in der Formel E. Darüberhinaus ist die Andretti-Gruppe als Organisator für das Rennen in Miami verantwortlich.

Der Eintritt des Teams Andretti in die Formel E hat Spekulationen darüber ausgelöst, dass einige ihrer bekannten Fahrer auch für die Formel E fahren, wenn es der Terminplan zulässt. Leider überschneidet sich der Kalender der Formel E mit dem der IndyCars und verhindert somit, das die Fahrer beide Serien komplett fahren könnten.

Die einzige Lösung wären Gast-Fahrer bei den Teams. Doch das verbietet die FIA, so hat es jedenfalls im Moment den Anschein.

Marco Andretti sagte zu Journalist Paul Reinhard: "Ich will versuchen einige Rennen zu fahren, während der Winterpause (der IndyCars)".
Marco und sein Vater hoffen, dass die FIA ihre Meinung zu dem Thema noch ändern wird.

"Vater und ich versuchen die FIA davon zu überzeugen, dass ich in der Formel E fahren kann", sagte Marco Andretti. "Die Saison würde perfekt mit der Pause bei den IndyCars zusammen passen. Im Moment aber ist es so, dass die FIA keine Fahrer zulassen will, die nicht die gesamte Meisterschaft fahren bzw. auch nur ein Rennen auslassen. Das ist für mich eine Enttäuschung. Ich hoffe, dass sie es sich noch überlegen. Wir werden sehen."

Michael Andretti fügte noch hinzu: "Wir versuchen das die Regel geändert wird. Sie möchten zwar keine Gast-Fahrer, aber wir werden Druck machen. Wir möchten das Marco und Ryan Hunter-Reay einige Rennen fahren können."

Die Formel E startet am 13.September mit dem Auftaktrennen in Peking. 10 Teams werden in 10 Rennen um die Meisterschaft in der ersten voll elektrischen Rennserie der Welt kämpfen. Das letzte Rennen der Saison findet am 27 Juni 2015 in London statt.

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Jaguar-Racing-Chile-E-Prix

Team-für-Team-Analyse vor dem Berlin E-Prix: Titelkampf auf Augenhöhe

Mit großen Schritten nähert sich die Formel E ihrem Saisonfinale in Berlin. Innerhalb von gerade einmal neun Tagen wird die Elektroserie in der Bundeshauptstadt mehr als die Hälfte ihrer Saison ...
von Tobias Bluhm
Daniel-Abt-Race-Suit-Nio-333-Abingdon-Airfield

Formel-E-Finale in Berlin: Daniel Abt strebt Punkte-Erfolg mit neuem Team Nio 333 an

Am kommenden Mittwoch geht in Berlin nach fünfmonatiger Unterbrechung die Formel-E-Saison 2019/20 in ihre zweite Hälfte. Das chinesische Team Nio 333 steht als einziger der zwölf Rennställe in der Elektrorennserie ...
von Tobias Wirtz
NISMO-Rowland-Buemi-Mexico-City-E-Prix-2020

Nissan e.dams plant Angriff auf Team-Titel in Berlin: "Motivation ist größer als je zuvor"

Rund fünf Monate nach der vorübergehenden Saison-Unterbrechung kehrt die Formel E in der kommenden Woche zurück zum Tagesgeschäft. Mit sechs Rennen in Berlin-Tempelhof beschließt die Elektroserie zwischen dem 5. und ...
von Tobias Bluhm
Rene-Rast-Corner-Blur-Berlin-2016

Formel-E-Comeback nach über 1.500 Tagen: Rückblick auf Rene Rasts Gaststart beim Berlin E-Prix 2016

In der nächsten Woche kehrt Rene Rast beim Sechsfach-Finale der Formel E in Berlin zurück in den internationalen Monoposto-Rennsport. Gänzlich unerfahren ist der amtierende DTM-Meister in der Elektroserie nicht: Als ...
von Tobias Bluhm