Formula-E-Cars-follow-Safety-Car-in-Santiago

TV-Quoten für Marrakesch & Santiago: Formel E stagniert bei Eurosport

Durchschnittliche Einschaltquoten für die Formel E: Die beiden zurückliegenden Rennen in Marrakesch und Santiago de Chile sortierten sich zahlenmäßig zwischen den beiden Läufen zum Saisonauftakt in Hongkong ein. Nachdem beim Rennen in Marokko zu Spitzenzeiten 90.000 Menschen zusahen, konnte Chile diesen Wert mit 96.000 noch übertreffen. Beim Zuschauerdurchschnitt hatte Santiago allerdings überraschend das Nachsehen: Nur 68.000 Zuschauer verfolgten den dramatischen Doppelsieg von Techeetah, während den Marrakesch E-Prix im Schnitt noch 78.000 Menschen sahen.

Mit Blick auf den Marktanteil erreichte Eurosport mit der Übertragung aus Chile ein historisches Tief: Seit Beginn der zweiten Saison kam der Münchener Sender nur ein einziges Mal nicht über 0,2 Prozent hinaus - beim Punta del Este E-Prix 2015. Nun lautete der Wert zum zweiten Mal 0,2 Prozent im gesamten Markt. In der Zielgruppe (männlich, 20-59 Jahre) sah es mit 0,3 Prozent immerhin geringfügig besser aus. Ein Grund für die schwachen Marktanteile dürfte die Startzeit des Santiago E-Prix um 20 Uhr deutscher Zeit gewesen sein - die Prime-Time im deutschen Fernsehen.

Insgesamt liegt Eurosport nach vier von zwölf Saisonläufen gut 30 Prozent unter dem Zuschauerschnitt der Vorsaison. Im direkten Vergleich der einzelnen vier E-Prix waren die Quoten zweimal besser als in Saison drei und zweimal schlechter. Beim Marktanteil hingegen ist Eurosport trotz der ernüchternden Zahlen zum Santiago E-Prix in etwa auf dem Niveau der beiden Vorjahre unterwegs.

Betrachtet man den Verlauf der Einschaltquoten, verzeichnet Eurosport weiterhin ein langsames aber stetiges Wachstum (siehe grüne Trendlinien). Bei den Marktanteilen hingegen verläuft der Graph mit negativer Steigung. Die nächsten Messungen gibt es beim Mexico City E-Prix der Formel E am 3. März. In Anbetracht der späten Startzeit (23 Uhr MEZ) dürfte Eurosport abermals keine Wunder erwarten. Wir werden die Zahlen wie immer für dich aufbereiten.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Performance-Analyse Valencia: Vergne Schnellster, BMW mit weißer Weste

Die Pre-Season-Testfahrten der Formel E in Valencia - die erste und gleichzeitig letzte Standortbestimmung der Teams mit ihren neuen Fahrzeugen vor dem Saisonauftakt 2018/19 in Diriyya - liegen hinter uns. ...
von Tobias Wirtz
Alexander-Sims-Antonio-Felix-da-Costa

Plötzlich Favorit? BMW setzt Ausrufezeichen bei Formel-E-Testfahrten von Valencia

Gelungener Abschluss einer intensiven Woche: Am dritten und letzten Tag der Formel-E-Testfahrten in Valencia ging die Bestzeit wie schon am Dienstag und Mittwoch an einen Fahrer von BMW i Andretti ...
von Erich Hirsch
HWA-RACELAB-Valencia-Formula-E-Test-both-Cars

Valencia: HWA bei 1. Formel-E-Test "nicht ganz ideal", aber "auf einem guten Weg"

Bei den Vorbereitungen auf die Formel-E-Debütsaison von HWA Racelab schaltete das deutsche Team in der vergangenen Woche noch einen Gang höher: Vom 16. bis 19. Oktober absolvierte die Mannschaft bei ...
von Timo Pape
Alexander-Sims-Rain-Speed-Spain

Formel-E-Test in Valencia: Sims & BMW erneut mit Tagesbestzeit in Spanien

BMW-Neuling Alexander Sims hat den dritten und letzten Pre-Season-Testtag der Formel E in Valencia mit der schnellsten Runde beendet. Am Ende eines von Regen bestimmten Tages reichte dem Briten eine ...
von Tobias Bluhm