Formula-E-Paris-Start

TV-Sender-Wechsel: Formel E rutscht ab Berlin von Eurosport zu DMAX

Die letzten vier Saisonläufe der aktuellen Formel-E-Saison werden nicht live auf Eurosport, sondern auf DMAX ausgestrahlt. Betroffen sind demnach die Rennen in Berlin (Übertragung ab 15:45 Uhr), Moskau und London. DMAX gehört wie Eurosport zum Medienkonzern Discovery Communications. Durch den hausinternen Senderwechsel verspricht man sich höhere Einschaltquoten sowie eine effektivere Erreichbarkeit der Zielgruppe. Alle Rennen sind zudem zeitversetzt in der abendlichen Primetime bei Eurosport zu sehen.

Laut Aussagen von Eurosport-Vertretern, mit denen wir im Rahmen des Motorsportlaunches in München sprechen konnten, kommt die Verschiebung der Formel E zugute, weil auf diese Weise angeblich mehr Zuschauer erreicht werden können. Bislang waren die Einschaltquoten bei den Rennen der Elektroserie zumeist überschaubar.

Seit Beginn der zweiten Saison im vergangenen Oktober hält Eurosport die exklusiven Senderechte an der Formel E. Ein Live-Streaming, wie es in vielen Ländern für alle Sessions offiziell von der Formel E angeboten wird, ist in Deutschland lediglich über den bezahlpflichtigen Eurosport Player verfügbar. Wir haben den deutschen Formel-E-Fahrer Daniel Abt zum Thema Live-Streaming befragt.

"Erst mal ist es natürlich schön, dass die Formel E im Free-TV zu sehen ist. Ich denke, das ist sehr wichtig", sagt Abt gegenüber 'e-Formel.de'. "Aber natürlich wünscht man sich als Fahrer immer noch mehr. Von daher wäre es natürlich schön, wenn Live-Streams dazukommen würden."

Unabhängig davon appelliert Abt an Eurosport und die gesamte deutsche Medienbranche, das Thema Formel E weiter voranzutreiben. Es müsse generell noch mehr Berichterstattung her. "Es gibt auf jeden Fall noch Potenzial. Als Sender muss man dann auch mal an so eine Serie glauben und vielleicht etwas riskieren und investieren. Man muss den Leuten das Produkt möglichst schmackhaft machen", sagt Abt. Vielleicht gelingt das ja mit DMAX.

Hier seht ihr das Video-Interview mit Daniel Abt, das wir beim Eurosport-Motorsport-Launch in München geführt haben.

Daniel Abt über Eurosport & Streaming

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von J Punkt |

Wer schaut sich 2016 schon den Pixelmatch von ESP SD an? DMAX gibt es zumindest bei HD plus, dort muss man kein Knebelabo abschließen, wie bei Sky, um ESP in HD zu sehen. also möglicherweise ein guter Schachzug für die formel E.

Kommentar von Marcello |

Ähh HD Plus ist doch auch so nen Vertrag, den man nicht haben will!

Gibt es jetzt DMAX im Free TV ohne HD Plus Mist? Ich kenne mich da nicht so aus. Bin eigentlich mit den offiziellen Live-Streams von der FIA Formula E zufrieden, halt nur auf englisch

Kommentar von Andy |

Super Sache!
Vor allem ist DMAX auch über DVB-T (halt kein HD) verfügbar. Also stimmt es schon das man damit eine breitere Masse erreichen kann! Musste bisher auch "Matschstreams" ansehen und bin daher froh die Formel-E auch im TV und vor allem legel sehen zu dürfen.

NEUESTE NACHRICHTEN

Formula-E-Cars-Sunrise

FIA-Vertreter bestätigt Schnelllade-Boxenstopps in Formel E: "Bereiten Ausschreibung vor"

Die technischen Rahmenbedingungen für die neuen Formel-E-Boliden der dritten Generation, die ab der Saison 2022/23 zum Einsatz kommen sollen, nehmen weiter Form an. Laut einem FIA-Verantwortlichen sind Boxenstopps mit Schnellladung ...
von Tobias Wirtz
Formula-E-Ad-Diriyah-November-2019

Formel E in Diriyya: Schwache Zuschauerzahlen könnten zu Nachtrennen 2020 führen

Der Veranstalter des Formel-E-Rennens in Saudi-Arabien spielt weiterhin mit dem Gedanken, in Diriyya ein Nachtrennen zu veranstalten. Zusätzlichen Rückenwind bekommt die Idee nun durch das klägliche Faninteresse beim Auftaktrennen im ...
von Timo Pape
Dragon-Diriyah-Dusk-Dust

Formel E wird in Jakarta zum Politikum: "E-Prix so wichtig wie Infrastruktur & sauberes Wasser"

Die Formel E steigt in Jakarta zunehmend zum Politikum auf. Während Oppositionsparteien in der indonesischen Hauptstadt bereits seit geraumer Zeit eine Absage des E-Prix fordern, erklärte der Gouverneur Jakartas nun, ...
von Tobias Bluhm
Audi-Würth-Elektronik-eiSos-Formula-E-2019

Würth Elektronik eiSos & Audi: Erfolgreiche Partnerschaft in der Entwicklung ausgebaut

Anzeige | Das Rennteam Audi Sport ABT Schaeffler startete vor etwas mehr als zwei Wochen erfolgreich in die sechste Saison der FIA-Formel-E-Meisterschaft. Lucas di Grassi sicherte sich einen Platz auf dem ...
von Timo Pape