Drivers-at-Las-Vegas-eRace-Formula-E

Vegas eRace: Huis dominiert das Qualifying - Pole-Position!

Bono Huis hat sich die Pole-Position zum Las Vegas eRace gesichert. Der niederländische Star-Simracer in Dragon-Diensten setzte sich mit einer Zeit von 1:28.631 Minuten an die Spitze des Feldes und sicherte sich damit nicht nur die Pole-Position, sondern auch bereits 25.000 Dollar Preisgeld. Felix Rosenqvist schaffte es als einziger Formel-E-Fahrer in die Top 10 und stellte seinen virtuellen Mahindra auf Startplatz zwei ab, Dritter wurde Aleksi Uusi-Jaakkola.

Im altbekannten Formel-E-Format wurden die Rennfahrer und Simracer in insgesamt fünf Qualifying-Gruppen à sechs Fahrer eingeteilt. Der Deutsche Patrik Holzmann (ABT) setzte sich klar in der ersten Session durch und lag lange in den Top 5, wurde allerdings in letzter Sekunde von Uusi-Jaakkola verdrängt, der die fünfte Gruppe gewann. Holzmann geht damit "nur" von Platz sieben aus ins Rennen. Gruppe zwei ging an Enzo Bonito (Techeetah), Gruppe drei an Huis und Gruppe vier an Rosenqvist.

Die Top 10 für das Hauptrennen sind nach dem Qualifying bereits gesetzt - neun dieser zehn Plätze sind von Simracern belegt. Einzig und allein Petar Brljak (NextEV) schaffte den Sprung nicht. Die Plätze elf bis 30 werden in einem zusätzlichen Qualifikationsrennen (ab 00:25 Uhr im Live-Ticker) ausgefahren.

Bono Huis geht damit, nachdem er am frühen Morgen und Abend bereits das 1. und 2. Freie Training für sich entscheiden konnte, als klarer Favorit ins Rennen. Aber auch Felix Rosenqvist hat bewiesen, wie stark seine Pace ist. Das Las Vegas eRace könnte sich als großer Erfolg herausstellen - seid dabei, wenn die Startampel um 1:25 Uhr ausgeht.

Die Startaufstellung des Las Vegas eRace

Position

Fahrer

Team

Zeit

1

Bono Huis

Dragon

1:28.631

2

Felix Rosenqvist

Mahindra

1:28.832

3

Aleksi Uusi-Jaakkola

Andretti

1:29.135

4

Graham Carroll

Virgin

1:29.243

5

David Greco

e.dams

1:29.378

6

Olli Pahkala

Mahindra

1:29.050

7

Patrik Holzmann

ABT

1:29.072

8

Greger Huttu

Jaguar

1:29.117

9

Enzo Bonito

Techeetah

1:29.223

10

Aleksi Elomaa

Venturi

1:29.448

11

Antonio Felix da Costa

Andretti

Qualifikationsrennen

12

Jose Maria Lopez

Virgin

Qualifikationsrennen

13

Robin Frijns

Andretti

Qualifikationsrennen

14

Nelson Piquet jr.

NextEV

Qualifikationsrennen

15

Sam Bird

Virgin

Qualifikationsrennen

16

Mitch Evans

Jaguar

Qualifikationsrennen

17

Sebastien Buemi

e.dams

Qualifikationsrennen

18

Lucas di Grassi

ABT

Qualifikationsrennen

19

Daniel Abt

ABT

Qualifikationsrennen

20

Loic Duval

Dragon

Qualifikationsrennen

21

Stephane Sarrazin

Venturi

Qualifikationsrennen

22

Maro Engel

Venturi

Qualifikationsrennen

23

Jean-Eric Vergne

Techeetah

Qualifikationsrennen

24

Nick Heidfeld

Mahindra

Qualifikationsrennen

25

Adam Carroll

Jaguar

Qualifikationsrennen

26

Petar Brljak

NextEV

Qualifikationsrennen

27

Oliver Turvey

NextEV

Qualifikationsrennen

28

Ma Qing Hua

Techeetah

Qualifikationsrennen

29

Nico Prost

e.dams

Qualifikationsrennen

30

Jerome d'Ambrosio

Dragon

Qualifikationsrennen

 

von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Extreme-E-Snow-Stones-Cars-Line-up

Galerie: Extreme-E-Teams präsentieren Fahrzeuglackierungen für 2021

Der Countdown bis zum Start in die erste Saison der Formel-E-Schwesterserie Extreme E läuft: Im Rahmen eines virtuellen Launch-Events am Dienstagnachmittag stellten alle Rennställe ihre geplanten Fahrzeuglackierungen für 2021 vor. ...
von Tobias Bluhm
Extreme-E-Car-from-above

Argentinien statt Nepal, Saisonstart im März: Extreme E veröffentlicht neuen Rennkalender

Die neue Offroad-Elektrorennserie Extreme E hat ihm Rahmen ihres digitalen "Global Launch" einen überarbeiteten Rennkalender vorgestellt. Das ursprünglich geplante Himalaya-Rennen in Nepal wurde durch ein Rennen in Argentinien zum Saisonabschluss ersetzt. Außerdem ...
von Timo Pape
Audi-Season-7-Drivers-di-Grassi-Rast-Formula-E

Audi bestätigt Rene Rast & Lucas di Grassi als Stammfahrer für Formel-E-Saison 2021

Vielen hatten bereits damit gerechnet, nun ist es offiziell: Das deutsche Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler wird in der kommenden siebten Saison, dem ersten WM-Jahr der Elektroserie, mit den Fahrern ...
von Timo Pape
Montreal-E-Prix-2017-Faraday-Future-Dragon-Racing-Fahrzeuge-von-hinten-Vive-Motreal-Schriftzug

Vancouver statt Montreal? Formel E könnte nach Kanada zurückkehren

Nachdem die Formel E 2017 bereits einmalig in Montreal gastierte, um ihre dritte Saison abzuschließen, schreiten die Pläne für eine Rückkehr nach Kanada, das Heimatland von Formel-E-CEO Jamie Reigle, weiter ...
von Tobias Wirtz