Batterie

Wegen Jaguar: Batterieausrüster Williams aus Teamgaragen verbannt

Der Batterieausrüster der Formel E, Williams Advanced Engineering (WAE), wird in der Elektrorennserie misstrauisch beäugt. Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass Jaguar als neuer Hersteller ab Saison drei in die Formel E einsteigt. Als Technologiepartner hat sich die "Raubkatze" ausgerechnet Williams an Bord geholt - niemand hat mehr Daten über die Batterie als die Briten. Der Eniergiespeicher gilt als der wichtigste Faktor eines Formel-E-Boliden, der entscheidenden Einfluss auf Sieg oder Niederlage hat.

Wie 'Motorsport.com' meldet, verbannte die Formel E nun die Williams-Ingenieure von allen Teamgaragen während eines Rennwochenendes. Keine Datenflüsse sollen mehr außerhalb der Teams erfolgen. Anfang Februar hatte es beim Buenos Aires ePrix ein Treffen der Formel-E-Teams (FETA) gegeben, die sich für diese außergewöhnliche Maßnahme entschieden. Die Übereinkunft wurde von der FIA, Spark Technologies und WAE abgesegnet und bereits beim Mexico ePrix umgesetzt. Alle Türen waren für den aktuellen Batterieausstatter geschlossen.

Man geht davon aus, dass die Ingenieure von Spark die wichtigen Batteriedaten bei den Teams abgreifen und auswerten. Diese Vorgehensweise soll bis zum Saisonende in London beibehalten werden. Der Serienveranstalter möchte damit verhindern, dass Neueinsteiger Jaguar einen wesentlichen Vorteil aus der Datenanalyse seines Technologiepartners WAE schöpft.

Neben anderen hat Alain Prost, e.dams-Teamchef, kurz nach dem Bekanntwerden der Partnerschaft zwischen Jaguar und WAE große Bedenken geäußert. Dabei stand der vierfache Formel-1-Weltmeister nicht alleine da mit seiner Kritik. Verstärkt wurde diese Kritik mit der Verpflichtung des leitenden Elektroingenieurs von WAE, Okan Tur, der einen Posten als führender Entwicklungsingenieur bei Jaguar erhält.

Spannend bleibt die Frage, wie sich WAE an der Seite von Jaguar mit den anderen Teams in der neuen Saison arrangiert, denn noch bis Saison fünf bleibt WAE exklusiver Batterieausrüster der Formel E.

von Erich Hirsch  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Marrakesh-E-Prix-2020-Nio-Mercedes-Pitlane-Shakedown

Formel E in Marrakesch: Das 1. Freie Training im Live-Stream

Das fünfte Rennwochenende der Formel-E-Saison 2019/20 steht kurz bevor: Mit dem 1. Freien Training startet die Elektroserie am Freitag um 16:45 Uhr zur ersten Session des Wochenendes auf dem Circuit ...
von Tobias Bluhm
Kerbs-Formula-E-Marrakesh

Formel-E-Fahrer erklären Herausforderung Marrakesch: "Der Kurs hat es in sich"

Beim Marrakesch E-Prix am Samstag erwartet die Fahrer die nächste untypische Formel-E-Strecke: Der 2,971 Kilometer lange Circuit International Automobile Moulay El Hassan gilt als teilweise permanente Rennstrecke und wartet mit ...
von Timo Pape
Daniel-Abt-Audi-Cockpit-Santiago

Nach schwerem Unfall: Daniel Abt startet "komplett erholt" in Marrakesch

Die Formel E startet an diesem Wochenende in Marrakesch. Die wichtigste Nachricht aus Audi-Sicht: Daniel Abt ist nach seinem schweren Unfall in Mexiko wieder fit und bereit für den fünften ...
von Timo Pape
BMW-Burnout-Mexico-City-Start

Stuttgart bekundet Interesse an Formel-E-Rennen, Rennstrecke durch Stadion?

Trägt die Formel E schon bald ein zweites Rennen in Deutschland aus? Laut einem Bericht der 'Bild'-Zeitung könnte neben dem Berlin E-Prix ein neuer Meisterschaftslauf in Stuttgart in den Rennkalender ...
von Tobias Bluhm