Williams bald in Formula E

Williams als Team für Jaguar an der Strecke

Das aus der Formel 1 bekannte Williams-Team wird sich ab der kommenden Saison aktiv in der Formel E engagieren. Die Briten übernehmen demnach die gesamte technische Führung des neuen Jaguar-Teams, wie ein Sprecher von Williams bestätigte.

Man bereite sich gemeinsam mit Jaguar auf eine Partnerschaft in der dritten Saison vor, so Williams-Kommunikationsmanager James Francis gegenüber 'Omnicorse.it'. "Wir bauen gemeinsam am Auto und übernehmen später die gesamte Arbeit an der Strecke", verrät Francis.

Williams ist bereits seit der ersten Saison offizieller Formel-E-Entwickler und wird bis zur fünften Saison die Batterien für alle Teams bereitstellen. In der übernächsten Saison soll der maximale Batterie-Output von 200 auf 220 kW erhöht werden. Mit der neuen Jaguar-Partnerschaft übernimmt das Team aus Grove in England ähnlich wie Renault (in Partnerschaft mit e.dams) eine Doppelrolle in der Serie.

An einem Engagement in der neuen RoboRace-Serie habe Williams, so das Statement, aber kein Interesse. "An dieser Front gibt es keine Pläne", sagt Francis.

Wir berichteten bereits im vergangenen Dezember, dass Jaguar Williams eine Schlüsselrolle in der Fahrzeugentwicklung geben wolle. Beide Konzerne pflegen bereits eine langjährige Partnerschaft, die auch in der Formel E weitergeführt werden soll. Teil des Deals ist unter anderem, dass Craig Wilson, Manager von Williams Advanced Engineering, der Jaguar-Formel-E-Teamchef werden soll.

von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Pipo-Derani-Mahindra-Marrakech-Rookie-Test

Nachhaltigkeit: Virgin & Mahindra erhalten Exzellenz-Auszeichnung der FIA

Im Kampf gegen den Klimawandel hat die FIA zwei Formel-E-Teams mit der höchsten Umweltzertifizierung für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Für ihre Bemühungen wurden Mahindra und Virgin kürzlich in das Portfolio der im ...
von Tobias Bluhm
Formel-E-Autos-Mexiko

Gespräche mit Herstellern: Formel E plant neue Support-Rennserie

Das vorzeitige Ende der Rahmenserie Jaguar I-Pace eTrophy war eine schlechte Nachricht für alle Besucher eines E-Prix - zumindest wenn in Zukunft wieder Publikum an den Rennstrecken zugelassen werden sollte. Die ...
von Tobias Wirtz
Rosberg-Xtreme-Racing-Car

Nico Rosberg startet mit eigenem Team in neuer Elektro-Rennserie Extreme E

Nico Rosberg kehrt an die Rennstrecke zurück: Etwas mehr als vier Jahre nach seinem WM-Titelgewinn und dem anschließenden Rückzug aus der Formel 1 steigt der 35-Jährige in den elektrischen Motorsport ...
von Timo Pape
SuperCharge-Fahrzeug

"SuperCharge": Neue Elektro-Rennserie für Crossover-Fahrzeuge vorgestellt

Am Mittwochnachmittag wurde eine weitere neue E-Rennserie vorgestellt: Die sogenannte SuperCharge setzt auf vollelektrische Crossover-Rennwagen und will ab 2022 auf Innenstadt-Rennstrecken rund um den Globus an den Start gehen. Auf ...
von Timo Pape