Buemi-Kobayashi-Hongkong-Formula-E

Zürich E-Prix: Formel-E-Rennstart wegen Tennis-Übertragung verschoben

Die Schweizer Formel-E-Fans fiebern dem Zürich E-Prix entgegen. Kein Wunder, denn das erste Autorennen in der Schweiz seit 63 Jahren soll laut Veranstalter rund 50.000 Rennfans an die Limmat locken. Am Sonntag, dem 10. Juni 2018, gastiert die Formel E also erstmals in der Alpenrepublik. In der Regel trägt die Elektrorennserie ihre eintägigen Rennen am Samstag aus, doch Zürich nimmt eine Sonderstellung ein - und zwar nicht nur beim Wochentag.

Die lokalen Behörden haben um eine Verschiebung um einen Tag nach hinten gebeten, um das Verkehrsaufkommen rund um das Stadtzentrum besser in den Griff zu bekommen. Jetzt sickerte durch, dass Zürich eine weitere Sonderstellung einnimmt. Der Rennstart des Zürich E-Prix erfolgt in den Abendstunden um 18 Uhr Ortszeit, wie 'Motorsport-Magazin' meldet. Gewöhnlich schaltet die Formel-E-Startampel stets um 16 Uhr Ortszeit auf Grün.

"Sie liegen ganz richtig: Das Rennen findet am späten Sonntag Nachmittag statt", bestätigte ein Sprecher auf Nachfrage von 'e-Formel.de'. Der Grund für die Verschiebung ist das prestigeträchtige Tennis-Turnier "French Open" in Paris. Das Tennisfinale der Herren in Roland Garros findet am selben Tag wie das Premierenrennen in der Schweiz statt. TV-Sender Eurosport besitzt exklusiv für beide Großveranstaltungen die Übertragungsrechte in Europa. Und kommt damit in die Bredouille.

Denn die Ausstrahlung des berühmten Tennisturniers aus der französischen Hauptstadt auf dem Free-TV-Kanal Eurosport 1 gilt als sicher. Da muss die vergleichsweise junge Elektrorennserie Platz machen.

Sicherlich könnte die Formel E auf Eurosport 2 beziehungsweise in den kostenpflichtigen Eurosport Player ausweichen. Doch das wäre ein unkluger Schachzug, da das Debütrennen in der Alpenrepublik erwartungsgemäß viele Motorsportfans vor die TV-Bildschirme locken dürfte und Eurosport eine Rekordquote erzielen könnte.

Die Verschiebung auf die Abendstunden kommt den Piloten und Teams sicherlich entgegen, denn der dicht gedrängte Tagesablauf mit Training, Qualifying, Rennen, dazu Autogrammstunden, Sponsorentermine und so weiter sorgt stets für unzureichende Ruhepausen der Protagonisten. Im Übrigen ist der deutsche E-Prix in Berlin am 19. Mai 2018 auch für 18 Uhr terminiert. Weitere Informationen hierzu folgen zu gegebener Zeit...

von Erich Hirsch 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Sanya-Circuit

Foto-Galerie: So läuft der Aufbau der Formel-E-Strecke in Sanya

Der Countdown zum China-Comeback der Formel E läuft. Am kommenden Samstag startet in Sanya das sechste Rennwochenende der Formel-E-Saison 2018/19. Vor den Fans liegt erneut ein packender E-Prix: Die Meisterschaft ist ...
von Tobias Bluhm
Sanya-Coast

Zurück im Reich der Mitte: Die Formel-E-Vorschau zum Sanya E-Prix 2019

Zum ersten Mal seit rund dreieinhalb Jahren kehrt die Formel E am kommenden Wochenende nach China zurück. Dabei wird allerdings nicht die Hauptstadt Peking, in der 2014 unter anderem der ...
von Tobias Bluhm
Alejandro-Agag-Valencia

Formel-E-Boss Alejandro Agag: "Die Welt verändert sich in unsere Richtung"

Als Formel-E-Chef Alejandro Agag 2012 bekanntgab, dass er eine neue vollelektrische Rennserie einführen werde, ahnten nur wenige, wie schnell sie wachsen würde. Der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sei der lauteste ...
von Timo Pape
ZF-Logo-auf-Venturi-Formel-E-Auto

Heimlicher Star von Hongkong: Der ZF-Antrieb von Venturi & HWA

Das Venturi-Team feierte beim Hongkong E-Prix vor etwas mehr als einer Woche seinen Premierensieg in der Formel E. Edoardo Mortara holte damit gleichzeitig den ersten Sieg für den neuen Antriebsstrang ...
von Erich Hirsch