Berlin, Deutschland

Landesflagge

Laut, bunt und hip - dit is Berlin. Die deutsche Hauptstadt ist der einzige Ort im Rennkalender, den die Formel E seit ihrer ersten Saison besucht. Einzig 2016 machte die Serie dabei jedoch auf einem Kurs in der Innenstadt Halt. Inzwischen ist das Vorfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof die Heimat des Berlin E-Prix, der jährlich Zehntausende Zuschauer anlockt.

Der Airport spielte 1949 als populärer Zielflughafen der Westalliierten eine zentrale Rolle während der Berliner Luftbrücke. Der geschichtsträchtige Ort im Süden der Stadt gibt den Planern der Kursführung dabei sehr große Freiheiten, da das flache Vorfeld gewissermaßen ein "weißes Blatt" für Streckendesigner ist. Beinahe jährlich werden Anpassungen am Layout der Strecke vorgenommen.

2019 fand im Rahmen des Berlin E-Prix zudem erstmals das von Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg mitorganisierte Greentech-Festival statt.

Informationen

Region:Europa
Sprache:Deutsch
Einwohner:3.520.031 (2015)
 
Nächstes Rennen:21-06-2020
Qualifying:11:45 - 12:50 Uhr (MEZ)
Rennen:16:00 - 17:00 Uhr (MEZ)
 
Hashtag:#BerlinEPrix

Wikipedia Twitter

Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)

Streckenlayout

Strecke: Tempelhof-Ring (2018)
Länge: 2,377 km
Kurven: 10

Zur Rückkehr der Formel E auf das stillgelegte Flughafengelände Tempelhof in Saison drei hat der Veranstalter das Streckenlayout aus dem Jahr 2015 stark modifiziert. Neben langen Geraden verfügt der Kurs über ein sehr technisches Infield. 2018 wurden überdies Änderungen an Kurve 6 sowie dem Eingang zur Boxengasse vorgenommen, wodurch die Strecke gut 100 Meter länger wurde.