Santiago, Chile

Landesflagge

Im Rahmen eines groß angelegten Launch-Events am O'Higgins Park von Santiago hat die Formel E am 12. Oktober 2017 das neue Streckenlayout für den Premieren-EPrix am 3. Februar 2018 enthüllt. Der in Santiago geborene ehemalige Rennfahrer Eliseo Salazar pilotierte den SRT_01E durch die Straßen seiner Heimat. Gemeinsam mit dem chilenischen Präsidenten Michelle Bachelet sowie Alberto Longo, Mitbegründer und Stellvertreter von Formel-E-Boss Alejandro Agag, präsentierte Salazar vor dem Palacio de la Moneda die künftige Streckenführung.

Titelsponsor des Formel-E-Rennens von Santiago 2018 war der chilenische Bergbaukonzern Antofagasta Minerals, der auch ein Jahr später wieder als Namensgeber des "Antofagasta Minerals Santiago E-Prix" auftreten sollte.

Nach einem überaus attraktiven und gelungenen Auftaktrennen musste sich die Formel E für 2019 einen neuen Rundkurs in der chilenischen Hauptstadt suchen, da die ursprüngliche Strecke durch drei Bezirke führte, was 2018 zu einem politischen und organisatorischen "Mammutprojekt" führte.

Am 9. Oktober 2018 stellte die Formel E schließlich eine neue Rennstrecke vor: Im Jahr 2019 fährt die Elektroserie demnach auf einem Straßenkurs direkt am Parque O'Higgins im Süden von Santiago de Chile.

Informationen

Region:Südamerika
Sprache:Spanisch
Einwohner:6.492.395 (Stand: 2009)
 
Hashtag:#SantiagoEPrix

WEBWikipedia

Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)