Team Logo: ROKiT Venturi Racing
Team Auto: ROKiT Venturi Racing

ROKiT Venturi Racing

Seit mehreren Jahren sorgt Venturi, ein ehemaliger Auto-Konstrukteur aus Monaco, bei der Aufstellung von Geschwindigkeitsrekorden international für mediales Aufsehen. 2014 stieg das Team in die Formel E ein und ist seit jeher als Gründungsmitglied an Bord.

Das Team von Gildo Pastor und Susie Wolff, an dem vormals auch Schauspieler Leonardo DiCaprio und Marc Gindorf Anteile hielten, hätte beinahe bereits den allerersten E-Prix 2014 in Peking gewonnen, doch Nick Heidfeld wurde in der letzten Kurve von Nico Prost abgeschossen.

In der Folgezeit blieben größere Erfolge aus - Platz 6 in der Teamwertung 2015/16 ist bis heute das beste Resultat für Venturi. Es dauerte fast fünf Jahre, bis Edoardo Mortara in Hongkong 2019 endlich den ersten Sieg für Venturi feiern konnte.

Nach vier Jahren als eingeschriebener FIA-Hersteller verabschiedete sich Venturi vom eigenen Antrieb. Stattdessen bezieht das Team seit Beginn der sechsten Saison (2019/20) als Kundenteam Antriebsstränge von Mercedes-Benz. Zudem ist seitdem ROKiT als Titelsponsor mit von der Partie.

Teamchef: Susie Wolff

Internet IconWikipedia IconFacebook IconTwitter IconE-Mail Icon
eRaces
Saison 1 (2014/15)
Saison 2 (2015/16)
Saison 3 (2016/17)
Saison 4 (2017/18)
Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Saison 7 (2021)
Testfahrten (2020/21)
Testfahrten (2019/20)
Testfahrten (2018/19)
Testfahrten (2016)
Testfahrten (2017)
Rookie-Test (2018)

Fahrer


Punkte: 0 - Rang: 12

Pos.DatumFahrerStreckePunkte
028.11.2020Edoardo MortaraValencia0
028.11.2020Norman NatoValencia0
029.11.2020Norman NatoValencia0
029.11.2020Edoardo MortaraValencia0