GroßbritannienJames Rossiter

James Rossiter
Geburtstag
25.08.1983
Land
Großbritannien

James Rossiter arbeitete sich über die Britische Formel 3 und die Formel-3-Euroserie hoch bis in die Formel 1, in der er zwischen 2005 und 2013 Testfahrer für die Teams BAR, Honda, Super Aguri und Force India war. Zeitgleich fuhr er in der ALMS, ILMC und der WEC, konnte aber vor allem Erfolge in der japanischen Super Formula und Super GT verbuchen.

Nach einigen Testfahrten in der Formel E, unter anderem 2017 bei Venturi, stieg Rossiter beim Training zum Marrakesch E-Prix 2020 einmalig bei DS Techeetah für den erkrankten Jean-Eric Vergne ins Auto. Seit Januar 2020 ist er der Sportdirektor des chinesischen Rennstalls.

Statistiken

0

Meisterschaften

0

Rennsiege

0

Beste Rennplatzierung

0,00

Ø Rennplatzierung

0

Podiumsplatzierungen

0

Pole-Positions

0

Super-Pole-Teilnahmen

0

Gruppensiege

0,00

Ø Startplatz

0

Schnellste Runden

0

FANBOOSTs

0

Gesamtpunkte

0

Gefahrene Rennen

0

Gefahrene Rennrunden

0,00 km

Gefahrene Renndistanz

4

Gefahrene Testtage

205

Gefahrene Testrunden

618,32 km

Gefahrene Testdistanz

Verwandte Nachrichten

Advertisement