DeutschlandPascal Wehrlein

Pascal Wehrlein
Aktuelles Team
TAG Heuer Porsche
Nummer
#99
Geburtstag
18.10.1994
Land
Deutschland
Website
pascal-wehrlein.de/de
Twitter
@pwehrlein
Instagram
@pascal_wehrlein
Facebook
@PWehrlein

Pascal Wehrlein - Sohn eines Deutschen und einer Mauritierin - begann 2003 mit dem Kartsport. Nach seinem Wechsel in den Formelsport gewann er 2011 den Meistertitel in der ADAC Formel Masters und wurde ein Jahr später Vizemeister in der Formel-3-Euroserie. Im Alter von 18 Jahren debütierte er für Mercedes in der DTM, wo er sich 2015 als jüngster Fahrer der Geschichte den Meistertitel sichern konnte.

Anschließend wechselte er mit Unterstützung von Mercedes in die Formel 1, wo er 40 Grands Prix für Manor und Sauber bestritt und dabei sechs Punkte erzielte. Trotz guter Leistungen in unterlegenen Autos erhielt er keinen Vertrag für die Saison 2018, weshalb er zurück in die DTM wechselte. Sein zweites Kapitel in der Tourenwagenserie sollte jedoch nicht so erfolgreich verlaufen wie das erste.

Wehrlein wurde zum Auftakt der Formel-E-Vorsaison-Testfahrten 2018 in Valencia als Stammfahrer bei Mahindra Racing vorgestellt. Zuvor war er sich mit HWA nicht über ein gemeinsames Engagement in der Formel E einig geworden und trennte sich nach vielen Jahren von Mercedes. Aufgrund eines noch bis Jahresende laufenden DTM-Vertrages mit HWA musste er den Saisonauftakt auslassen.

Bereits bei seinem zweiten Rennen, dem Santiago E-Prix 2019, stand er als Zweiter zum ersten Mal auf dem Podium. Das folgende Rennen in Mexiko-Stadt dominierte er von der Pole-Position aus, jedoch ging ihm kurz vor der Ziellinie die Energie aus, sodass ihm der Sieg noch entglitt. Seine Debütsaison schloss er auf Platz 12 der Gesamtwertung ab. In der folgenden Saison verließ er Mahindra kurz vor dem Sechsfach-Saisonfinale in Berlin, um zu Porsche zu wechseln. Wehrlein wurde von den Zuffenhausenern im August 2020 als neuer Stammfahrer für die Saison 2021 bestätigt.

Statistiken

0

Meisterschaften

0

Rennsiege

2

Beste Rennplatzierung

8,88

Ø Rennplatzierung

2

Podiumsplatzierungen

2

Pole-Positions

13

Super-Pole-Teilnahmen

8

Gruppensiege

8,94

Ø Startplatz

2

Schnellste Runden

5

FANBOOSTs

151

Gesamtpunkte

32

Gefahrene Rennen

947

Gefahrene Rennrunden

2.391,10 km

Gefahrene Renndistanz

10

Gefahrene Testtage

755

Gefahrene Testrunden

2.260,60 km

Gefahrene Testdistanz

Verwandte Nachrichten

Advertisement