JapanNissan e.dams

Nissan e.dams
Teamchef
Tommaso Volpe
Website
nismo.com/formula-e
Twitter
@Nissanedams
Instagram
@nissanedams
Facebook
@Nissanedams
YouTube
Link

Renault e.dams (heute: Nissan e.dams) feierte in den ersten drei Jahren der Formel E mit Sebastien Buemi und Nicolas Prost jeweils den Gewinn der Teamwertung. Im Sommer 2016 holte die französische Equipe dank Buemi zudem den Fahrertitel. Während Jean-Paul Driot das Team in den ersten Jahren leitete, trat Formel-1-Legende Alain Prost in beratender Funktion als Teammanager auf. e.dams war 2014 aus dem DAMS-Team hervorgegangen, mit dem Driot bereits zahlreiche Team- und Fahrertitel in anderen Rennserien gewonnen hatte. Ab der zweiten Saison stellte Renault seine eigenen elektrischen Antriebsstränge her und belieferte in den Saisons 3 und 4 außerdem das Kundenteam Techeetah.

Zur fünften Saison (2018/19) stieg der japanische Automobilhersteller Nissan in die Formel E ein und übernahm die Herstellerlizenz von Allianzpartner Renault. Oliver Rowland wurde im Zuge des vollumfänglichen Rebrandings neuer Teamkollege von Buemi. Mit einem innovativen Doppelmotor-Konzept konnte Nissan e.dams den Anschluss zur Spitze wieder herstellen. Nach dem Ende der fünften Saison verstarb Teamgründer Jean-Paul Driot. Die Teamleitung übernahmen daraufhin seine Söhne Gregory und Olivier. Außerdem wurde der Doppelmotor verboten, sodass Nissan für die Saison 2019/20 einen neuen Antrieb entwickeln musste.

Das sechste Meisterschaftsjahr beendete Nissan e.dams auf dem zweiten Platz der Teamwertung. 2021 war die bislang schwächste Saison des Teams, mit nur 97 Punkten fiel die französisch-japanische Mannschaft auf Platz 10 in der Gesamtwertung ab. Oliver Rowland verließ nach Saisonende Nissan e.dams in Richtung Mahindra. Sein Nachfolger für 2022 wurde Maximilian Günther.

Stammfahrer

Statistiken

3

Meisterschaften

17

Rennsiege

1

Beste Rennplatzierung

7,97

Ø Rennplatzierung

39

Podiumsplatzierungen

20

Pole-Positions

63

Super-Pole-Teilnahmen

57

Gruppensiege

17,25

Ø Startplatz

12

Schnellste Runden

41

FANBOOSTs

1.393

Gesamtpunkte

100

Gefahrene Rennen

6.971

Gefahrene Rennrunden

16.922,29 km

Gefahrene Renndistanz

39

Gefahrene Testtage

4.048

Gefahrene Testrunden

13.508,00 km

Gefahrene Testdistanz

Verwandte Nachrichten

Advertisement