Auch Bird wird für Getriebewechsel bestraft

Die dritte Strafe für den Mexico City E-Prix steht fest - und das bereits einen Tag vor dem eigentlichen Formel-E-Rennen im Autodromo Hermanos Rodriguez (Samstag, 23 Uhr deutscher Zeit). Nach Lucas di Grassi (Audi) und Alex Lynn (DS Virgin) erwischt es nun auch dessen Teamkollegen: Der Gesamtdritte Sam Bird wird ebenfalls um zehn Plätze in der Startaufstellung rückversetzt, weil auch an seinem DSV-03 das Getriebe getauscht werden muss. Das twittert der gut informierte Formel-E-Journalist Sam Smith. Ein empfindlicher Rückschlag für den Briten, schließlich kämpft Bird mit Jean-Eric Vergne und Felix Rosenqvist um die Meisterschaft. Und in Mexiko ist das Überholen bekanntlich recht schwierig...

von Timo Pape 

Zurück

Formel E in Berlin: Die große Vorschau zum Hauptstadt-Rennen in Tempelhof

Die Formel E ist zurück in Berlin. Als einzige Metropole weltweit, die seit 2015 bislang in jedem Meisterschaftsjahr mindestens einen Saisonlauf ausgetragen hat, begrüßt die deutsche Bundeshauptstadt die vollelektrische FIA-Rennserie am kommenden Wochenende bereits ...


von Tobias Bluhm

Audi will perfektes Tempelhof-Rennen 2018 wiederholen: "Wissen, wie man in Berlin Pokale holt"

Die Formel E kommt nach Deutschland: Am Samstag (25. Mai) startet die Elektrorennserie zum insgesamt sechsten Rennen in fünf Jahren in Berlin - abermals auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Mit Unterstützung der heimischen ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Berlin wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Berlin E-Prix 2019 kehrt die Formel-E-Meisterschaft am kommenden Wochenende in die deutsche Bundeshauptstadt zurück. Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird in diesen Tagen ...


von Tobias Bluhm