Auch Bird wird für Getriebewechsel bestraft

Die dritte Strafe für den Mexico City E-Prix steht fest - und das bereits einen Tag vor dem eigentlichen Formel-E-Rennen im Autodromo Hermanos Rodriguez (Samstag, 23 Uhr deutscher Zeit). Nach Lucas di Grassi (Audi) und Alex Lynn (DS Virgin) erwischt es nun auch dessen Teamkollegen: Der Gesamtdritte Sam Bird wird ebenfalls um zehn Plätze in der Startaufstellung rückversetzt, weil auch an seinem DSV-03 das Getriebe getauscht werden muss. Das twittert der gut informierte Formel-E-Journalist Sam Smith. Ein empfindlicher Rückschlag für den Briten, schließlich kämpft Bird mit Jean-Eric Vergne und Felix Rosenqvist um die Meisterschaft. Und in Mexiko ist das Überholen bekanntlich recht schwierig...

von Timo Pape 

Zurück

Nachhaltigkeit: Formel E partnert mit Umicore für Batterie-Recycling-Programm

Die Formel E begrüßt einen neuen Partner an seiner Seite: die belgische Materialtechnologie- und Recycling-Gruppe Umicore. Das Unternehmen wird neuer Batterie-Recycling-Partner der Elektroserie. Ziel ist es, Metalle aus den Batterien von Williams Advanced ...


von Svenja König

Elektro-Rennen in Österreich? Wien bestätigt Gespräche mit Formel E

Fährt die Formel E in Zukunft auch in Österreich? Das Interesse an der Elektroserie ist in der Alpenrepublik offensichtlich. Zwei bedeutende heimische Unternehmen - der Technologiekonzern voestalpine und der Automobilzulieferer Magna - engagieren ...


von Erich Hirsch

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Mexico City E-Prix

Wie bereits in den letzten Jahren bot das Autodromo Hermanos Rodriguez der Formel E auch 2019 den Schauplatz für eine spektakuläre Schlussphase des Mexico City E-Prix. Nach rundenlangen Verteidigungsmanövern gegen Lucas di Grassi ...


von Tobias Bluhm