e-Formel.de feiert besonderen 6. Geburtstag

Liebe Leser,

ein weiteres Jahr Formel-E-Geschichte liegt hinter uns. So viel ist in den vergangenen zwölf Monaten passiert: Wir haben ein einmaliges Rennwoche in Bern erlebt. Jean-Eric Vergne holte in New York seinen zweiten Meistertitel. Porsche und Mercedes stiegen in die Formel E ein. Maximilian Günther gewann in Santiago sein erstes Formel-E-Rennen. Und dann kam Corona.

Seit März steht die Motorsport-Welt still. Zahlreiche Rennen wurden abgesagt, das allgemeine Interesse verlagerte sich auf wichtigere Themen. Für uns alle ist 2020 deshalb ein sehr spezielles Jahr mit vielen Herausforderung und Hürden, die wir nehmen müssen. Aber: Wir halten auch weiterhin für dich die Stellung und versorgen dich täglich mit Nachrichten aus dem elektrischen Motorsport.

Unser sechster Geburtstag steht leider im Schatten der Pandemie, aber gerade deshalb möchten wir uns bei all denen bedanken, die uns auch während der langen Zwangspause jeden Tag besuchen und uns zum Teil seit vielen Jahren die Treue halten.

Das gilt auch für unsere größeren Partner Würth Elektronik, LGT und voestalpine, die auch in diesen für uns alle schwierigen Zeiten hinter uns stehen - danke.

Wenn auch du uns aktiv unterstützen möchtest, kannst du dies auf freiwilliger Basis schnell und unkompliziert ab 1 Euro im Monat tun (alle Informationen dazu).

Das ganze e-Formel.de Team wünscht uns allen einen schnellen Weg aus der Krise, einen hochklassigen Saisonabschluss im August - voraussichtlich mit bis zu sechs Rennen in Berlin - und einen krachenden Start in die siebte Saison, das erste offizielle Weltmeisterschaftsjahr der Formel E!

Mit sportlichen Grüßen

Timo

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Oliver Turvey nach Nio-Test optimistisch: "Definitiv ein Schritt nach vorn"

Nio zählt in der Formel E seit mehreren Jahren zu den Hinterbänkler-Teams. Auch nach der Übernahme des chinesischen Rennstalls durch neue Eigentümer im Sommer 2020 kämpften Oliver Turvey, Ma Qing Hua und Daniel Abt in der vergangenen Saison ...


von Tobias Bluhm

Galerie: Extreme-E-Teams präsentieren Fahrzeuglackierungen für 2021

Der Countdown bis zum Start in die erste Saison der Formel-E-Schwesterserie Extreme E läuft: Im Rahmen eines virtuellen Launch-Events am Dienstagnachmittag stellten alle Rennställe ihre geplanten Fahrzeuglackierungen für 2021 vor. Erstmals präsentierten dabei auch die ehemaligen Formel-1-Rivalen Lewis ...


von Tobias Bluhm

Argentinien statt Nepal, Saisonstart im März: Extreme E veröffentlicht neuen Rennkalender

Die neue Offroad-Elektrorennserie Extreme E hat ihm Rahmen ihres digitalen "Global Launch" einen überarbeiteten Rennkalender vorgestellt. Das ursprünglich geplante Himalaya-Rennen in Nepal wurde durch ein Rennen in Argentinien zum Saisonabschluss ersetzt. Außerdem hat die Serie den Auftakt zur Debütsaison, der ...


von Timo Pape