Formel E: Das Programm zum Berlin E-Prix

Mit dem Start des Kartenvorverkaufs zum Berlin E-Prix 2019 am Donnerstag hat die Formel E auch den Zeitplan für das deutsche Rennen am 24./25. Mai dieses Jahres bekanntgegeben. Die Formel-E-Sessions werden auf zwei Tage aufgeteilt, gleiches gilt für die Jaguar I-Pace eTrophy. Interessant: Auch Roborace, die erste autonom fahrende Rennserie der Welt, wird offensichtlich ein Rennen in Tempelhof austragen. Das gesamte Programm inklusive Autogramm-Session, E-Race und Co. findest du unten in der Übersicht. Alle Infos zum Ticket-Verkauf bekommst du in unserem Bericht vom Donnerstag.

Der Zeitplan zum Berlin E-Prix 2019 (Freitag & Samstag)

Freitag, 24. Mai 2019

  • 09:00 - 09:30 - Roborace, Shakedown
  • 10:00 - 10:20 - Jaguar I-Pace eTrophy, Shakedown
  • 11:30 - 12:00 - Formel E, Shakedown
  • 12:10 - 12:50 - Roborace
  • 14:00 - 14:40 - Jaguar I-Pace eTrophy, Freies Training
  • 15:30 - 16:15 - Formel E, 1. Freies Training
  • 16:35 - 17:05 - Jaguar I-Pace eTrophy, Qualifying
  • 18:00 - 18:30 - Formel E, 2. Freies Training

Samstag, 25. Mai 2019

  • 08:45 - 09:50 - Formel E, Qualifying
  • 10:05 - 10:45 - Roborace
  • 11:10 - 11:40 - Autogramm-Session
  • 11:40 - 11:55 - E-Race
  • 12:00 - 12:23 - Fahrer-Parade
  • 12:33 - 13:03 - Startaufstellung
  • 13:03 - 14:00 - Formel E, Rennen (45 Minuten + 1 Runde)
  • 14:00 - 14:15 - Siegerehrung
  • 15:00 - 15:15 - Jaguar I-Pace eTrophy, Startaufstellung
  • 15:15 - 15:50 - Jaguar I-Pace eTrophy, Rennen
  • 16:00 - 16:10 - Jaguar I-Pace eTrophy, Siegerehrung
von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Offiziell: Vandoorne & de Vries auch in Saison 7 bei Mercedes, neuer "Silberpfeil" enthüllt

Das deutsche Formel-E-Team Mercedes-Benz EQ hat am Donnerstagnachmittag sein neues Fahrzeug sowie seine Fahrerpaarung für die kommende Saison 2021 vorgestellt. Wie erwartet bestätigten die Schwaben sowohl Stoffel Vandoorne als auch Nyck de Vries als Stammfahrer. Ersatzpilot bleibt nach ...


von Timo Pape

Oliver Turvey nach Nio-Test optimistisch: "Definitiv ein Schritt nach vorn"

Nio zählt in der Formel E seit mehreren Jahren zu den Hinterbänkler-Teams. Auch nach der Übernahme des chinesischen Rennstalls durch neue Eigentümer im Sommer 2020 kämpften Oliver Turvey, Ma Qing Hua und Daniel Abt in der vergangenen Saison ...


von Tobias Bluhm

Galerie: Extreme-E-Teams präsentieren Fahrzeuglackierungen für 2021

Der Countdown bis zum Start in die erste Saison der Formel-E-Schwesterserie Extreme E läuft: Im Rahmen eines virtuellen Launch-Events am Dienstagnachmittag stellten alle Rennställe ihre geplanten Fahrzeuglackierungen für 2021 vor. Erstmals präsentierten dabei auch die ehemaligen Formel-1-Rivalen Lewis ...


von Tobias Bluhm