Formel E: Neues Teampersonal für Mahindra

Der Formel-E-Rennstall Mahindra Racing hat zwei neue Schlüsselfiguren an Bord geholt. Die Inder verpflichteten David Clarke als neuen Teammanager sowie Paul Willett als neuen Chefmechaniker. Das verkündete Mahindra am Mittwoch. Beide Neuverpflichtungen bringen viel Expertise mit ins Team.

Clarke war zuvor in gleicher Position bei DS Techeetah tätig und so am Gewinn der Fahrer- und Teamtitel in der abgelaufenen Saison beteiligt. Techeetah, wo Clarke seit Oktober 2018 arbeitete, hatte kürzlich bekanntgegeben, Nigel Beresford von Dragon Racing als Nachfolger für Clarke verpflichtet zu haben. Vor seiner Formel-E-Zeit war er zehn Jahre bei Mercedes-Benz HPE in Brackley, wo er unter anderem an der Entwicklung des aktuellen Hybrid-V6-Motors für die Formel 1 beteiligt war. Anschließend ging er für dreieinhalb Jahre in die DTM und arbeitete als Chefingineur für Qualität und Zuverlässigkeit bei HWA.

Willett verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Mechaniker in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), der Blancpain GT Serie und der Asian Le Mans Series. Der Brite arbeitete zuletzt für Strakka Racing.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Geox Dragon verpflichtet Nico Müller für Formel-E-Saison 2019/20

Audis DTM-Pilot Nico Müller wird in der Saison 2019/20 mit Geox Dragon Racing in der Formel E starten. Das bestätigte der US-Rennstall am Dienstagmorgen. Der Schweizer wird im neuen Jahr an der Seite ...


von Tobias Bluhm

Offiziell: Felix da Costa fährt ab Formel-E-Saison 2019/20 für DS Techeetah

Der nächste große Zug auf dem "Schachfeld" des Formel-E-Fahrermarktes vor der Saison 2019/20 ist ausgeführt: Antonio Felix da Costa wird an die Seite von Jean-Eric Vergne zum amtierenden Meister-Team DS Techeetah wechseln. Das verkündete ...


von Tobias Bluhm

Agag wechselt in Vorstandsvorsitz: Jamie Reigle wird neuer Formel-E-Geschäftsführer

Jamie Reigle wird der neue Geschäftsführer der Formel E. Das bestätigte die Elektroserie am Montagmittag. Der 42-Jährige übernimmt mit sofortiger Wirkung den bisherigen Posten von Alejandro Agag, der zum Vorstandsvorsitzenden der Formel E aufsteigt. Bis ...


von Tobias Bluhm