Noch Hoffnung für Zürich E-Prix 2020

Die Vorstellung des provisorischen Formel-E-Rennkalenders am vergangenen Freitag sorgte in der Schweiz für lange Gesichter, denn eigentlich war die Rückkehr der Elektroserie nach Zürich geplant. Immerhin wurde der Bewilligungsprozess für ein Rennen auf dem ETH-Campus Hönggerberg im Sommer 2020 bereits initiiert. Dennoch fehlte der Swiss E-Prix auf dem Terminkalender. Hintergrund seien einerseits das Datum sowie das politische Klima gewesen. Andererseits hänge ein künftiger Swiss E-Prix auch vom Verlauf des Rennens in Bern am kommenden Wochenende (22. Juni) ab, heißt es.

Die Hoffnung, womöglich doch noch Teil der sechsten Formel-E-Meisterschaft zu werden, gibt der Veranstalter deshalb noch nicht auf: "Tatsache ist: Rennkalender der Formel E sind auch in einer laufenden Saison angepasst worden", erklärt Stephan Oehen, Sprecher der Swiss E-Prix AG, gegenüber der 'NZZ'. "Entsprechend schließen wir nicht aus, dass dies für die Schweiz und die sechste Saison auch möglich sein könnte. Bis Ende Juli wissen wir mehr." Schweizer Fans dürfen also noch auf ein Rennen in Zürich im kommenden Jahr hoffen, wenngleich die Chancen weiterhin nicht gut stehen.

von Timo Pape 

Zurück

Analyse des Audi-DTM-Kaders: Rene Rast mit besten Chancen auf Cockpit von Daniel Abt

Die Entlassung von Daniel Abt bei Audi sorgte in der vergangenen Woche weltweit für Schlagzeilen. Der Deutsche wird nicht mehr für die Ingolstädter in der Formel E antreten und hinterlässt somit ein vakantes Cockpit. Wen Audi für die ausstehenden Rennen ...


von Timo Pape

Race at Home Challenge: Vandoorne gewinnt virtuelles Formel-E-Rennen in New York

Stoffel Vandoorne hat den sechsten Lauf der "Race at Home Challenge" der Formel E für sich entschieden. In einem ereignisreichen Rennen auf der neuen virtuellen Strecke von New York City gewann er vor Mahindra-Fahrer Pascal Wehrlein und Berlin-Sieger Oliver ...


von Tobias Bluhm

Race at Home Challenge: Der virtuelle New York E-Prix im Live-Stream

Startschuss für das vorletzte Rennwochenende der Race at Home Challenge: Nach fünf ereignisreichen Meisterschaftsläufen biegen alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" am Samstag auf die Zielgerade der E-Sports-Meisterschaft ein. Auf der neuen Strecke in New York City gilt der ...


von Tobias Bluhm