Quarantäne: Ma reist frühzeitig nach Mexiko

Weiterhin sind die genauen Wege der Verbreitung des 2019-nCoV-Coronavirus unbekannt. Nachdem die Formel E erst am vergangenen Wochenende vorläufig die Austragung des Sanya E-Prix in China absagte, sah sich nun auch das chinesische Nio-333-Team gezwungen, eigene Maßnahmen zu ergreifen.

"Unsere chinesischen Mitarbeiter haben das traditionelle Chinesische Neujahrsfest bei ihren Familien verbracht und blieben in der verlängerten Festzeit als Reaktion auf die Anweisung der Regierung zu Hause", erklärt das Team in einem offiziellen Statement. "Ihnen geht es gut, und sie sind gesund. Sie bereiten sich auf das nächste Rennen in Mexiko vor."

Besondere Vorkehrungen wurden für Ma Qing Hua getroffen. Der einzige chinesische Formel-E-Fahrer im aktuellen Starterfeld ist frühzeitig nach Mexiko aufgebrochen und bereits am 2. Februar dort angekommen, um "eine 14-tägige Quarantäne-Periode vor dem Rennen sicherzustellen." Der Mexico City E-Prix findet am 15. Februar 2020 statt und bildet den vierten Lauf der aktuellen Formel-E-Saison.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Audi-Teamchef McNish im Interview: "Das Schwierigste war für mich der Schritt aus dem Cockpit"

Vor zweieinhalb Jahren hat Audi sein Werksengagement in der Formel E und Allan McNish als Teamchef bekannt gegeben. Im Interview spricht der 50-jährige Schotte über die besonderen Herausforderungen als Teamchef, die Folgen von Daniel Abts Unfall in Mexiko und ...


von Timo Pape

Mercedes-Teamchef Ian James: "Versuche, die Sache so anzugehen wie Toto"

In der Formel 1 ist Mercedes seit Jahren das Team, das es zu schlagen gilt: Toto Wolff führte die Stuttgarter zu sechs Fahrer- und Konstrukteurstiteln in Folge. Seit dieser Saison gehen die "Silberpfeile" auch in der Formel E ...


von Tobias Wirtz

Kommando zurück: Induktionsstreifen statt Schnellladen ab Formel-E-Saison 9

[APRILSCHERZ] Da war die Formel E ihrer Zeit wohl ein bisschen zu weit voraus: Nachdem die Elektroserie Ende 2019 verkündet hatte, ab ihrer dritten Fahrzeuggeneration (Ende 2022) 30-sekündige Schnellladeboxenstopps einzuführen, ruderte sie nun zurück. Die Technik sei bis ...


von Timo Pape