Sanya: DS Techeetah "entdeckt" Atlantis

Das chinesiche Formel-E-Team von DS Techeetah hat vor seinem Heimrennen in Sanya am kommenden Samstag einen neuen Partner vorgestellt. Wie zuletzt NIO in Hongkong partnert Techeetah mit einem Hotel vor Ort - diesmal handelt es sich um das Hotel-Ressort Atlantis Sanya. Dieses befindet sich unmittelbar neben dem Rennkurs und wird eine besondere Kulisse für den ersten E-Prix auf der chinesischen Insel Hainan anbieten. Die Hotelanlage wird mit ihrem Logo auf den schwarz-goldenen DS E-Tense FE 19 von Jean-Eric Vergne und Andre Lotterer werben.

Heiko Schreiner, Managing Direktor von Atlantis Sanya, sagt: "Der Sanya E-Prix bietet die Fusion einer hohen Motorsportklasse mit der südchinesischen Kultur und Gastfreundschaft." Der Deutsche weiter: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit DS Techeetah, um einige der Sehenswürdigkeiten zu präsentieren, die Sanya zu einem einzigartigen Reiseziel und einer fantastischen Gastgeberstadt machen."

Das im März 2018 eröffnete Atlantis Sanya sticht durchaus heraus: Mit 1.314 Zimmern, davon 154 Suiten, ist die insgesamt 540.000 Quadratmeter große Anlage eines der luxuriösesten Entertainment-Ressorts der Welt. Den Themenschwerpunkt Ozean untermauert das Hotel mit einem Unterwasser-Restaurant, einem Delphinarium und einem eigenen Wasserpark mit Rutschen und Wildwasserbahnen. Fonsun International, der größte in Privatbesitz befindliche Mischkonzern in China, investierte insgesamt 1,6 Milliarden US-Dollar in die Errichtung des Atlantis-Hotels.

von Tobias Wirtz 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Lucas di Grassi: Extreme E ist "eine großartige Marketing-Plattform"

In etwas mehr als vier Monaten soll das erste Rennen der Formel-E-Schwesterserie Extreme E starten. Die Meisterschaft für Rallye-Buggys, die im vergangenen Jahr vom ehemaligen Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag gegründet wurde, bereitet sich in diesen Wochen auf die offiziellen ...


von Tobias Bluhm

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. Auch Nissan, DS Automobiles oder Jaguar beteiligen sich ...


von Tobias Bluhm

"Völlig unparteiisch" - Gen3-Batterie-Hersteller Williams ohne Bedenken wegen Jaguar-Partnerschaft

Williams Advanced Engineering wird bekanntermaßen die Batterien für die dritte Fahrzeuggeneration der Formel E liefern. Die Briten nehmen diese Rolle nach vier Jahren Formel-E-Pause bereits zum zweiten Mal ein, nachdem sie bereits in Generation 1 für die Akkus verantwortlich zeichneten. ...


von Tobias Wirtz