Formel E

Formel-E-Finale im TV: Eurosport zeigt Berlin E-Prix live, ARD & ZDF planen keine Übertragung

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Der "Showdown" in der Formel-E-Saison 2019/20 rückt immer näher. Vom 5. bis 13. August trägt die Elektroserie insgesamt sechs Rennen in Berlin-Tempelhof aus. Die Veranstaltung findet unter außergewöhnlichen Bedingungen statt: Aufgrund der strengen Hygiene-Richtlinien werden in der Hauptstadt keine Zuschauer an der Rennstrecke erlaubt sein. Auf Eurosport können Fans jedoch jedes Rennen verfolgen.

Motorsport-Fans in Deutschland können das Sechsfach-Finale von Berlin in diesem Jahr ausschließlich im Fernsehen verfolgen. Inzwischen steht fest: Wie in den letzten Saisons wird Eurosport 1 auch den Berlin E-Prix 2020 im Free-TV ausstrahlen. Der Sportsender wird alle sechs Rennen live begleiten. Allerdings verzichtet er, wohl sehr zum Unmut zahlreicher Fans - auf die Übertragung der Qualifyings.

Das Zeitfahren um die Startpositionen wird in diesem Jahr ausschließlich im kostenpflichtigen Eurosport Player empfangbar sein. Wie gewöhnlich werden die Läufe der Formel-E-Rahmenserie Jaguar I-Pace eTrophy ebenfalls im Player gezeigt. Die Formel-E-Trainings sind darüber hinaus im englischsprachigen Live-Stream auf den offiziellen YouTube-, Facebook- und Twitter-Kanälen der Formel E abrufbar - wie immer eingebettet auf e-Formel.de. Einen detaillierten Überblick über alle Sender und Sendezeiten für Berlin haben wir dir in unserer TV-Übersicht zusammengestellt.

ARD & ZDF verzichten auf Übertragung des Berlin E-Prix

Eine Übertragung der Deutschland-Rennen der Formel E bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ARD und ZDF ist hingegen, anders als in den vergangenen Jahren, nicht vorgesehen. Zwar verkündete die Elektroserie auf ihrer offiziellen Webseite erst vor wenigen Tagen, dass die ersten zwei Berlin-Läufe via Live-Stream von ARD und ZDF gezeigt würden. Allerdings wurde diese Vorankündigung inzwischen mit dem Hinweis "noch zu bestätigen" eingeschränkt.

Ein Sprecher des ZDF kündigte gegenüber 'e-Formel.de' bereits an: "Leider wird es keine Übertragungen im ZDF geben - weder im TV noch online." Ursprünglich war geplant, dass der Mainzer Fernsehsender den Berlin E-Prix in seinem Hauptprogramm zeigt. Dieser Plan musste aufgrund der Verlegung des Renntermins und der erhöhten Rennanzahl allerdings verworfen werden.

Auch die ARD strebt nach unseren Informationen keine Übertragung des E-Prix an. Eine Sprecherin erklärte, dass "die Formel-E-Rennen in Berlin in diesem Jahr nicht im Ersten übertragen werden". Auch einer möglichen Online-Übertragung erteilte die ARD eine Absage: Derzeit sei "kein webexklusiver Stream geplant."

Die fehlende Präsenz der Formel E in den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern dürfte insbesondere bei den deutschen Autobauern Audi, BMW, Mercedes und Porsche für Ernüchterung sorgen. Im Hauptprogramm des Ersten erreichte die Formel E 2018 einen bis heute ungebrochenen Quoten-Rekord von 1,46 Millionen Zuschauern sowie einen Marktanteil von 20,2 Prozent. Eurosport verbuchte bei den letzten Saisonrennen im Schnitt hingegen nur selten mehr als 100.000 Zuseher.

Nächste Formel-E-Saison bei Sat.1?

Hinter den Kulissen laufen indes die Verhandlungen zu den TV-Rechten für die Formel-E-Saison 2021. Die Übertragungslizenz von Eurosport läuft nach dem Ende dieser Saison aus. Nach Informationen von 'e-Formel.de' bemüht sich die Sendergruppe von ProSiebenSat.1 derzeit um die TV-Rechte in Deutschland. Schon im Juni berichteten die Kollegen von 'Motorsport-Magazin.com' über den möglichen Senderwechsel.

In dieser Saison strahlte 'ran.de' bereits die Rennen der Jaguar I-Pace eTrophy sowie die Race at Home Challenge im Online-Stream aus. Pro7 MAXX war zudem für die deutsche Erstausstrahlung der Formel-E-Dokumentation "And We Go Green" verantwortlich - wohl nicht ganz zufällig.

ProSiebenSat.1 könnte, sollte die Gruppe tatsächlich die deutschen TV-Rechte für die Formel E erwerben, auf eigene Erfahrungen im Motorsport zurückgreifen: Erst vor zwei Jahren übernahm Sat.1 die Übertragung der DTM in Deutschland. Sobald es Neuigkeiten zum zukünftigen deutschen TV-Partner der Formel E gibt, erfährst du selbstverständlich auf unserer Webseite davon.

Titelfoto: NISMO

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 4?
Advertisement