Formel E

Mit Gepard: Techeetah präsentiert neues Formel-E-Auto in Hongkong

Timo Pape

Timo Pape

Der chinesische Rennstall Techeetah hat kurz vor dem eigenen Heimrennen in Hongkong das neue Auto für die anstehende Formel-E-Saison präsentiert. Besonders auffällig dabei: der Gepard auf der Flanke des Autos - eine Anspielung auf den Spitznamen des Teams (die englische Bezeichnung für Gepard ist "Cheetah") sowie auf das kürzlich gedrehte Video, bei dem Techeetah-Fahrer Jean-Eric Vergne mit dem Rennwagen gegen einen Geparden sprintet und am Ende auf den Klimawandel und die Gefährdung des Tieres aufmerksam macht.

Alles in allem behält Techeetah den schwarz-goldenen Look der Vorsaison bei. Allerdings hat sich das Team vom matten Schwarz verabschiedet und läuft nun in Hochglanz auf. Ins Auge sticht außerdem die grell rote Crashstruktur ("Flügel") an der Seite der Fahrgastzelle. Zudem zieren vereinzelt weiße Linien das Auto.

Auf dem Heckflügel prangt der Schriftzug des Peninsula Hotels - ein berühmtes Hotel der Hafenstadt, das am Donnerstag als neuer Techeetah-Partner für den Hongkong E-Prix vorgestellt wurde. Ansonsten halten sich die wenigen Sponsoren eher bedeckt. Übrigens: Vergne fährt in dieser Saison mit dem Fahrerkürzel JEV auf dem Auto. Sein eigentliches Kürzel VER weicht damit seinem Spitznamen.

Techeetah beendete die dritte Saison mit einem Sieg in Montreal. Daran will das neue Fahrerduo, bestehend aus Vergne und dem deutschen Formel-E-Neuling Andre Lotterer, anknüpfen. Auch in der anstehenden Saison bezieht Techeetah als einziger Rennstall Kundenmotoren - erneut von Renault, die bislang stets den stärksten Antrieb bauten. Das 1. Freie Training zum Hongkong E-Prix beginnt um Mitternacht deutscher Zeit - natürlich bei uns im Live-Ticker zu verfolgen. Rennstart ist Samstag um 8 Uhr.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.
Advertisement