Kurzmeldungen

F1-Aus: Grosjean-Test im Mahindra-Simulator?

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Romain Grosjean wird im kommenden Jahr nicht mehr für Haas in der Formel 1 starten. Wie das US-amerikanische Team am Donnerstagvormittag bestätigte, werde man den Vertrag mit dem Franzosen nicht um eine weitere Saison verlängern. Da auch die anderen verfügbaren Cockpits in der F1 rar werden, bekundete Grosjean bereits in den letzten Monaten immer wieder sein Interesse an anderen Rennserien - darunter die WEC, beispielsweise ab 2022 in einem Hypercar von Peugeot, oder die Formel E.

Insbesondere die Elektroserie könnte für Grosjean interessant sein, berichtet der Formel-1-Journalist Lawrence Baretto über den Kurznachrichtendienst Twitter. "Wie ich höre, war Romain Grosjean in der letzten Woche für Mahindra im Simulator", schreibt der Brite, der unter anderem für die offiziellen Digital-Kanäle der Formel 1 aktiv ist. "Nach seiner Zeit mit Haas in diesem Jahr könnte ein Wechsel in die Formel E tatsächlich eine Möglichkeit für den Franzosen sein."

Der Journalist Chris Medland von 'RACER' gilt im Fahrerlager als ebenfalls gut vernetzt und bestätigte Barettos Bericht: "Davon habe ich auch gehört. In der Vergangenheit hat es häufiger Fahrer gegeben, die zwischen der Formel E und WEC hin und her wechselten."

Bereits vor dem Großen Preis von Russland erklärte Grosjean in einer Pressekonferenz, dass die Formel E eine "echte Option" für ihn sei. Noch dazu ist bei Mahindra Racing nach offiziellem Stand weiterhin ein Cockpit für 2021 frei. Zwar wurde in den vergangenen Wochen Alex Lynn als heißer Favorit bei den Indern gehandelt, allerdings bestätigte der Rennstall bislang lediglich Alexander Sims als Stammfahrer für die nächste Saison.

Bei BMW, Dragon und Nio bestehen in der Theorie ebenfalls noch Chancen. Ob den Berichten eine tatsächliche Verpflichtung von Mahindra folgt, bleibt vorerst aber abzuwarten. Grosjean wäre bereits der 28. Fahrer, der nach mindestens einem Start in der Formel 1 in die Formel E wechselte.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.