Kurzmeldungen

Formel E kreiert Mini-Europameisterschaft

Svenja König

Svenja König

Anfang der Woche hat die Formel E eine zweijährige Partnerschaft mit dem österreichischen Technologiekonzern voestalpine verkündet. Sie beinhaltet das Sponsoring aller Europa-Rennen in den Saisons 5 und 6. In diesem Zuge führt die Elektroserie außerdem eine Extra-Wertung ein: Der bei den europäischen E-Prix erfolgreichste Fahrer gewinnt eine von voestalpine gestellte Trophäe und darf sich "Europameister" nennen.

"Wer bei den Europa-Rennen gute Ergebnisse erzielt, ist in einer aussichtsreichen Position, die Meisterschaft zu gewinnen", kommentiert Mahindra-Pilot Nick Heidfeld gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Diese Mini-Meisterschaft wird sicher für einen Extra-Schub sorgen."

Veröffentlicht wird der Rennkalender für die Saison 2018/19 voraussichtlich im Juni. Dann dürfte feststehen, welche europäischen Städte Teil der Mini-Meisterschaft werden. Angedacht ist, erneut einen Kalender mit mindestens zwölf Rennen auf die Beine zu stellen. "Ich denke das ist eine gute Zahl. Aber es ist nicht die Quantität, die entscheidend ist, sondern die Qualität", sagt FIA-Präsident Jean Todt bei 'Autosport'. "Solange wir diese beibehalten, sind wir glücklich. Und wenn wir das mit zwei Rennen mehr können, warum dann nicht auch mehr?"

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.
Advertisement