IndienMahindra Racing

Mahindra Racing
Teamchef
Frederic Bertrand
Website
mahindraracing.com
Twitter
@mahindraRacing
Instagram
@mahindraracing
Facebook
@MahindraRacing
YouTube
Link

In Indien zählt Mahindra seit Jahren zu den größten und erfolgreichsten Automobilherstellern. Auch in Europa kommt das Unternehmen mit Sitz in Mumbai immer besser an: Inzwischen beschäftigt Mahindra mehr als 180.000 Angestellte in über 100 Ländern. Mahindra Racing ist der Motorsport-Ableger der aufstrebenden Marke und machte sich schon vor dem Formel-E-Einstieg 2014 einen Namen in der Motorrad-Kategorie Moto3. Seit 2017 konzentrieren sich die Inder, die in den Anfangsjahren vom spanischen Rennteam Campos Grand Prix unterstützt wurden, ausschließlich auf den Einsatz in der Elektroserie.

In der Saison 2016/17 feierte Mahindra mit Nick Heidfeld und Felix Rosenqvist am Steuer Platz 3 in der Teamwertung  - der bis dato größte Erfolg für den Rennstall. Die Mannschaft von Teamchef Frederic Bertrand setzt seit der Saison 2021 einen von ZF Friedrichshafen entwickelten Antriebsstrang ein. In der Saison 2023 startete das Team mit den beiden Fahrern Oliver Rowland und Lucas di Grassi, der von Venturi zu den Indern wechselte.

Nach einer sehr schwierigen ersten Gen3-Saison, in der sich der Antrieb als nicht konkurrenzfähig erwies, verließen beide Piloten das Team wieder. 2024 geht Mahindra Racing mit Edoardo Mortara und Nyck de Vries an den Start.

Stammfahrer

Ersatzfahrer

Statistiken

0

Meisterschaften

5

Rennsiege

1

Beste Rennplatzierung

10,07

Ø Rennplatzierung

24

Podiumsplatzierungen

10

Pole-Positions

43

Super-Pole-Teilnahmen

31

Gruppensiege

23,03

Ø Startplatz

8

Schnellste Runden

21

FANBOOSTs

909

Gesamtpunkte

117

Gefahrene Rennen

7.646

Gefahrene Rennrunden

18.733,29 km

Gefahrene Renndistanz

47

Gefahrene Testtage

4.681

Gefahrene Testrunden

15.308,43 km

Gefahrene Testdistanz

Verwandte Nachrichten

Advertisement