Dragon bestätigt Pippa Mann für Diriyya-Test

Knapp zwei Wochen nach der Veröffentlichung einer vorläufigen Teilnehmerliste für den anstehenden In-Season-Test in Diriyya zog das Formel-E-Team GEOX Dragon am Dienstagnachmittag mit der Bekanntgabe des finalen Test-Line-ups endlich nach. Wie der US-amerikanische Rennstall mitteilte, wird die 35-jährige Britin Pippa Mann in Saudi-Arabien den Test für die "Drachen" an der Seite von Maximilian Günther und Jose Maria Lopez bestreiten.

Während sich Günther und Lopez ein Fahrzeug teilen, soll Mann das zweite Dragon-Cockpit für den gesamten Test am Sonntag nach dem E-Prix zur Verfügung gestellt bekommen. Die mehrmalige IndyCar-Starterin ist damit die neunte Rennfahrerin, die in Saudi-Arabien testen wird. Erst vor Kurzem stellte HWA mit Carrie Schreiner eine weitere Frau als Teilnehmerin für den Test vor.

Pippa Mann startete zwischen 2003 und 2008 in mehreren britischen Rennserien, darunter die Formel Renault 3.5 oder der Britische Porsche Carrera Cup, ehe sie 2009 den Sprung nach Nordamerika wagte und an den Rennen der IndyLights-Nachwuchsserie teilnahm. 2011 feierte sie schließlich ihr Debüt beim prestigeträchtigen Indy500-Rennen von Indianapolis, dem bis 2016 mehrere Einsätze in der IndyCar-Serie folgten.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Mahindra punktet trotz letzter Startreihe doppelt: "Hätten Potenzial fürs Podium gehabt"

Im vergangenen Jahr hat Pascal Wehrlein in Mexiko-Stadt seine erste Pole-Position in der Formel E eingefahren. In diesem Jahr war er erneut nah dran, doch beide Mahindra-Piloten wurden schon vor dem Beginn des Rennwochenendes mit 40 Plätzen Strafversetzung ...


von Svenja König

Daniel Abt erklärt Mexiko-Unfall: "Vor 20, 30 Jahren wären meine Beine ab gewesen"

Der Unfall von Audi-Pilot Daniel Abt beschäftigt Formel-E-Fans in Deutschland auch noch einige Tage nach dem Mexico City E-Prix. In einem Videoblog auf YouTube äußert sich der Deutsche nun erstmals zu den Umständen und Folgen des Unfalls, bei ...


von Tobias Bluhm

Virgin in Mexiko trotz guter Pace ohne Punkte: "Es zerreißt mir das Herz"

Envision Virgin Racing erwischte beim Mexico City E-Prix einen gebrauchten Nachmittag. Sah es nach dem Qualifying mit den Startpositionen 5 und 6 noch sehr vielversprechend aus, stand das Team am Ende zum zweiten Mal in dieser Saison mit leeren Händen da. Sam ...


von Tobias Wirtz