TSrack: 25TSrack: 25TSrack: 28TSrack: 28TSrack: 31TSrack: 31TSrack: 33TSrack: 33TSrack: 34TSrack: 34TSrack: 35TSrack: 35TSrack: 32TSrack: 32TSrack: 32TSrack: 32TSrack: 27TSrack: 27TSrack: 27TSrack: 27TSrack: 29TSrack: 29TSrack: 29TSrack: 29Die Autos der Formel E
 

Nachdem sich das US-amerikanische Dragon-Team in Saison zwei mit Motoren von Venturi beliefern ließ, setzt der Rennstall für das neue Jahr auf ein Fahrzeug des neuen Technologiepartners und Namenssponsors Faraday Future. Der '701-EV' wird zwar exklusiv von Dragon eingesetzt, entstand jedoch in enger Zusammenarbeit mit den Mahindra-Ingenieuren und basiert auf einem gemeinsamen Magneti-Marelli-Antriebsstrang. Die beiden Dragon-Fahrzeuge unterscheiden sich auf der Strecke übrigens durch ihre "Polarity"-Lackierung: Jerome d'Ambrosios Auto beginnt mit schwarzem Lack an der Front und wird zum Heck hin weiß, der Bolide seines Teamkollegen ist vorne weiß und hinten schwarz.

 

Eingesetzt in: Saison 3 (2016/17)

Gefahrene Strecke: 2046 Km

Gefahrene Runden: 922

Siege: 0

 

Motoren: 1 von: Magneti Marelli

Motorbezeichnung: 701-EV von: Magneti Marelli

Inverter von: Magneti Marelli im Getriebegehäuse

Batterie: 28 kWh von: Williams Advanced Engineering

Getriebe: 2 Gänge. Gehäuse aus: Karbon

Leistung: 200 kW

Antriebsart: Heckantrieb

Chassis von: Spark

Gesamtverantwortlich: Penske

 

Verwendet von folgenden Teams:

Faraday Future Dragon Racing

Gefahrene Runden: 922

Gefahrene Strecke: 2046 Km