TSrack: 25TSrack: 25TSrack: 28TSrack: 28TSrack: 31TSrack: 31TSrack: 33TSrack: 33TSrack: 34TSrack: 34TSrack: 35TSrack: 35TSrack: 32TSrack: 32TSrack: 32TSrack: 32TSrack: 27TSrack: 27TSrack: 27TSrack: 27TSrack: 29TSrack: 29TSrack: 29TSrack: 29Die Autos der Formel E
 

Nach einem dritten Platz in Saison eins und dem Vizetitel in Saison zwei will das ABT-Team mit dem ABT Schaeffler FE02 endlich Kurs auf die Team-Meisterschaft nehmen. Sowohl der Motor als auch das Getriebe stammen aus dem Hause Schaeffler, einem der engsten Partner des deutschen Teams. Zudem stieg Audi nach dem Austritt aus der WEC als neuer Sponsor beim Team ein - ab Saison vier wollen die Ingolstädter dann auch werksseitig in die Formel E einsteigen.

 

Eingesetzt in: Saison 3 (2016/17)

Gefahrene Strecke: 2162 Km

Gefahrene Runden: 973

Siege: 2

 

Motoren: 1 von: ABT Schaeffler

Motorbezeichnung: ABT Schaeffler MGU01+ von: ABT Schaeffler

Inverter von: ABT Schaeffler im Getriebegehäuse

Batterie: 28 kWh von: Williams Advanced Engineering

Getriebe: 3 Gänge von: ABT Schaeffler. Gehäuse aus: Aluminium

Leistung: 200 kW

Antriebsart: Heckantrieb

Chassis von: Spark

Gesamtverantwortlich: ABT Schaeffler

 

Verwendet von folgenden Teams:

Audi

Gefahrene Runden: 973

Gefahrene Strecke: 2162 Km