Neueste Kurzmeldungen

Mahindra pflanzt Bäume für RaHC-Zuschauer

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra Racing weitet seine Baumpflanzungsinitiative der Saison 2019/20 auf die Race at Home Challenge aus. Demnach pflanzt das Team für jeden Twitch-Zuschauer, der am Samstag, dem 13. ...

DEKM-Rennkalender 2020 erneut angepasst

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft für Verschiebungen im Rennkalender. Nach den Lockerungen und Öffnungen der Kartbahnen in den vergangenen Tagen präsentierte die DEKM ihren neuen Rennkalender für ...

Ecclestone: "Hätte die Formel E begraben"

Als Geschäftsmann, Teambesitzer und Promoter der Formel 1 hat sich Bernie Ecclestone in den vergangenen Jahrzehnten einen großen Namen im Motorsport-Business gemacht. Der inzwischen 89-Jährige gab seine Rolle in der "Königsklasse" ...

ePod (Ep. 153): ABTsolute Wahnsinnswoche

Das ist ein echter Knaller: Audi setzt Formel-E-Urgestein Daniel Abt vor die Tür, weil dieser einen E-Sportler in der Race at Home Challenge fahren ließ. Die Tobis sezieren die Entscheidung ...

DS nahm an E-Rallye Monte-Carlo teil

Der amtierende Formel-E-Champion DS Automobiles hat sich mit seinem Kompakt-SUV DS 3 Crossback E-Tense erstmals den Herausforderungen des Motorsports gestellt. Bei der E-Rallye Monte-Carlo für rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge gewann ...

Max Günther spendet für guten Zweck

Maximilian Günther spendet 30.000 US-Dollar und unterstützt damit benachteiligte und traumatisierte Kinder und Jugendliche. Der 22-jährige BMW-Pilot hatte die Summe durch seinen Sieg in der Pro-Wertung der virtuellen "The Race ...

ePod (Ep. 152): Mittagspause mit einem Meister

Der nächste Formel-E-Superstar im ePod: Sebastien Buemi ist zu Besuch im Podcast! Selbstverständlich reden wir über den Abt-Eklat bei der Race at Home Challenge und den Formel-E-Finanzbericht für 2019. Es ...

ePod (Episode 151): Nicht so Fröhlich

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich findet, dass die Formel E kein Potenzial für die "Königsklasse" hat. Die eTrophy verabschiedet sich, Mahindra ist vom Tatendrang gepackt - und die beiden Tobis ziehen ein ...

DS Techeetah gibt BenQ als Partner bekannt

Das amtierende Meisterteam der Formel E, DS Techeetah, hat eine neue Kooperation bekanntgegeben. Der taiwanische Elektronik-Hersteller BenQ ist ab sofort "Gaming Monitor Partner" des Rennstalls und rüstet ihn ab sofort ...

WRX: Neuer Rennkalender für "Projekt E"

Der Rennkalender für die Debütsaison von "Projekt E" musste aufgrund der aktuellen Corona-Krise abgeändert werden. Die neue elektrische Rennserie im Rahmenprogramm der Rallycross-Weltmeisterschaft hätte eigentlich bereits am kommenden Wochenende starten ...

ePod (Episode 150): Jubiläum mit Daniel Abt

In der 150. Folge vom ePod beehrt uns Audi-Werkspilot und Formel-E-Urgestein Daniel Abt. Mit Timo, den Tobis und Svenja redet er über seinen Unfall in Mexiko, nimmt Stellung zu Audis ...

Buemi verlost Overall für guten Zweck

Auch das Formel-E-Team Nissan e.dams wird im Kampf gegen die Corona-Krise aktiv. Um Krankenhäuser in Frankreich mit Atemschutzmasken und Handschuhen zu unterstützen, wird die Equipe mit Sitz in Le Mans in ...

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. Auch Nissan, DS Automobiles oder Jaguar beteiligen sich ...


von Tobias Bluhm

"Völlig unparteiisch" - Gen3-Batterie-Hersteller Williams ohne Bedenken wegen Jaguar-Partnerschaft

Williams Advanced Engineering (WAE), 2010 als Tochterfirma des Williams-Formel-1-Rennstalls gegründet, wird die Batterien für die dritte Fahrzeuggeneration der Formel E liefern. WAE nimmt diese Rolle damit nach vier Jahren erneut ein, nachdem man bereits bei der ersten Generation ...


von Tobias Wirtz

Offener Brief an EU-Kommission: Formel E schließt sich UN-Kampagne "Race To Zero" an

Die ABB FIA Formel-E-Meisterschaft hat am 15. September den "EU 2030 Letter" unterzeichnet. Damit unterstützt die Rennserie die globale Kampagne der Vereinten Nationen für eine CO2-neutrale Wirtschaft. Die Ziele: vor zukünftigen Bedrohungen durch den Klimawandel schützen, hochwertige Beschäftigungsmöglichkeiten ...


von Tobias Wirtz