TICKER: 88 - 0 SELECT * FROM `tl_feSeasion` where NEWSTICKER = '1' Live-Ticker
 

LGT Formel E Live-Ticker

Rennen in New York

23.09 Uhr

Timo Pape, Tobias Bluhm, Tobias Wirtz, Svenja König, Dennis Schmidt, Phil Hellwig und Erich Hirsch sagen mit sportlichen Grüßen DANKE und bis zum nächsten Mal. Macht's gut!

23.06 Uhr

Im Live-Ticker melden wir uns dann Anfang Oktober zurück, wenn bei den öffentlichen Testfahrten in Valencia der Startschuss in die Formel-E-Saison 2019/20 fällt.

23.04 Uhr

Das gesamte Team von e-Formel.de bedankt sich an dieser Stelle von Herzen für das Mitlesen in dieser Saison. Selten hat unsere Arbeit so viel Spaß gemacht, wie in diesem Jahr. Selbstverständlich halten wir dich auch in der "Sommerpause" auf dem Laufenden und versorgen dich mit allem, was du zur Formel E wissen musst.

23.02 Uhr

Durchatmen: Robin Frijns gewinnt in New York, Jean-Eric Vergne krönt sich zum zweiten Mal in seiner Karriere zum Formel-E-Champion. Ein schönes Rennen am "Big Apple" krönt dabei die wohl spannendste Saison in der Historie der Serie.

22.57 Uhr

Beim Wiegen fällt der Druck der letzten Wochen von Jean-Eric Vergne ab. Der Franzose hat Tränen in den Augen. Er ist der erste Doppel-Champion der Formel E.

22.54 Uhr

Was für ein starkes Rennen von Robin Frijns. Der Niederländer gewinnt sein zweites Saisonrennen für Envision Virgin Racing. Die Briten sind das einzige Team, in dem beide Fahrer in diesem Jahr ein Rennen gewonnen haben.

22.53 Uhr

Hinter Frijns komplettieren Sims und Buemi das Podium. Vierter ist Bird, Fünfter Abt.

22.52 Uhr

Vergnes Team DS Techeetah gewinnt die Team-Meisterschaft.

22.52 Uhr

Jean-Eric Vergne überquert den Zielstrich auf Platz 7: Er ist der Formel-E-Meister 2018/19!

22.51 Uhr

Es kommt zur Kollision zwischen di Grassi und Evans. Der Jaguar-Fahrer zog auf die rechte Straßenseite und schneidet di Grassi den Weg ab. Beide fallen aus den Top-10-Rängen.

22.51 Uhr

Mitch Evans rollt aus!

22.51 Uhr

Robin Frijns gewinnt den New York E-Prix!

 
22.51 Uhr

Evans hat einen Prozent weniger Energie als di Grassi. Er muss nun sparen, wenn er nicht ausrollen will.

 
22.50 Uhr

Frins' Führung beträgt aktuell 4,366 Sekunden. Die letzte Runde beginnt!

 
22.50 Uhr

Günther hat indes nur noch drei Prozent. Der Deutsche wird diese Saison wohl mit einem DNF auf Platz 19 liegend beenden.

 
22.50 Uhr

So machen Zeitrennen Spaß: Robin Frijns hat wenige Sekunden vor Ablauf der Zeit den Zielstrich überquert. Daher gibt es noch eine Extra-Runde.

 
22.49 Uhr

Felix da Costa ist Elfter und nutzt seinen FANBOOST, um Vandoorne zu attackieren. Der Belgier ist weit zurückgefallen.

 
22.49 Uhr

Di Grassi schiebt auf Platz 7 nun Mitch Evans durch die sechste Kurve.

 
22.48 Uhr

Die Uhr tickt weiter herunter: Die letzte Minute läuft. Noch zwei Runden!

 
22.48 Uhr

Lynn hat sich im Hinterfeld indes Runde um Runde herangekämpft. Er ist, trotz Durchfahrtsstrafe und einem Start auf Rang 21, aktuell 14.

 
22.47 Uhr

Im Windschatten jagt Buemi nun Sims durch den ersten Sektor. Abt und Evans kämpfen dahinter. Di Grassi könnte der große Profiteur dieses Kampfes werden.

 
22.47 Uhr

Die Energiestände sind alle im Bereich von 12 oder 13 Prozent. Einzig Max Günther auf Platz 19 ist bei 9 Prozent. Derzeit fehlt ihm eine ganze Runde...

 
22.46 Uhr

Durch das Tohuwabohu an der Spitze ist Lucas di Grassi übrigens an der Führungsgruppe dran.

 
22.45 Uhr

Sims fährt in Kurve 10 Kampflinie. Noch hat Buemi aber kein Glück. Auch hier geht es um die Team-Meisterschaft: Nissan würde nach aktuellen Stand den dritten Platz in der Teamwertung verlieren.

 
22.45 Uhr

In das Duell um Platz 2 kommt 5 Minuten vor Ende wieder Schwung: Buemi macht enormen Druck afu Sims. Abt und Evans wollen auch tanzen.

 
22.44 Uhr

Die Strecke ist nach einer kurzen gelben Flagge wieder freigegeben. Günther hat sich im Platzkampf mit Wehrlein verbremst und musste seinen Dragon-Renner wenden.

 
22.44 Uhr

Abt ist wieder unter Druck von Evans.

 
22.43 Uhr

Wehrlein und Günther bekämpfen sich um Platz 14. Günther macht Druck auf den Mahindra-Mann.

 
22.43 Uhr

Für Vergne klappt es nicht ganz mit der schnellsten Runde: Abt hat den Extra-Punkt weiterhin inne.

 
22.42 Uhr

Vergne gibt weiter Strom. Auf Platz 9 ist er einer von nur drei Fahrern im Attack-Mode. Er hat gerade eine absolute Bestzeit in Sektor 1 gesetzt.

 
22.41 Uhr

Die Abstände zwischen den Fahrern sind nicht groß, wenngleich in Runde 28 kein Pilot ein Manöver wagt.

 
22.41 Uhr

Bird macht nun seinerseits Druck auf Buemi. Sein Teamkollege Frijns führt weiterhin, er hat nun einen Vorsprung von 2,349 Sekunden.

 
22.40 Uhr

Buemi aktiviert seinen FANBOOST, um Sims anzugreifen. Der Nissan-Fahrer verbremst sich leider in Kurve 1 und verliert ein bisschen Zeit.

 
22.40 Uhr

Aufs Kommando: "JEV" holt sich Vandooren für Platz 9.

 
22.39 Uhr

Die letzten 10 Minuten laufen. Für Vergne wird es nun Zeit, ein bisschen Boden aufzuholen. Noch ist sein persönlicher Punkte-Vorsprung komfortabel. In der Team-Wertung wird es aber momentan eng für DS Techeetah.

 
22.39 Uhr

Massa geht vorbei an Lynn und ist jetzt 16. Venturi erlebt kein gutes Wochenende...

 
22.38 Uhr

In der Teammeisterschaft wird es weiter spannend: DS Techeetah hat aktuell nur noch virtuelle acht Punkte Vorsprung vor Audi.

 
22.37 Uhr

Di Grassi überholt jetzt auch Rowland für Platz 7. Der Schlusssprint vom Brasilianer hat begonnen. Als nächstes kommt Mitch Evans, der rund zwei Sekunden weiter vorn fährt.

 
22.37 Uhr

Die Bestzeit liegt momentan übrigens im Feld von Daniel Abt. Er hat eine 1:11,305 Minuten fahren können.

 
22.36 Uhr

Andre Lotterer hat eine Durchfahrtsstrafe für das Verursachen eines Unfalls erhalten. Diese wird in eine Zeistrafe umgewandelt. Tut aber nichts zur Sache: Der Deutsche ist ohnehin schon ausgeschieden.

 
22.36 Uhr

Tatsächlich: Di Grassi geht im FANBOOST vorbei an Vandoorne und ist jetzt Achter. Vergne bleibt weiterhin auf Platz 10.

 
22.35 Uhr

Evans ist jetzt Sechster, Rowland Siebter. Direkt dahinter jagt di Grassi Stoffel Vandoorne. "Der FANBOOST steht dir zum Überholen zur Verfügung", lautet der Funkspruch aus der Audi-Garage.

 
22.34 Uhr

Jetzt klappt es: In Kurve 1 hat Evans es vorbei an Rowland geschafft.

 
22.34 Uhr

Rowland verliert auch fast einen Platz an Evans, kann sich aber gerade so vor ihm halten.

 
22.33 Uhr

Daniel Abt ist vorbei an Oliver Rowland! Der Deutsche ist jetzt Fünfter.

 
22.33 Uhr

Die letzten 15 Minuten dieser Formel-E-Saison brechen an.

 
22.33 Uhr

Im Mittelfeld sind indes di Grassi und Vergne wieder beisammen: Der Audi-Fahrer ist Neunter, der DS-Mann Zehnter.

 
22.33 Uhr

Frijns nutzt seinen finalen Attack-Mode, um sich vor Sims zu halten. Die Lücke bleibt konstant bei rund einer Sekunde.

 
22.32 Uhr

Bird treibt Buemi in einen kleinen Fehler in Kurve 1. Der Brite ist jetzt ganz nah dran.

 
22.32 Uhr

Sims geht in den Attack-Mode. Er ist 0,927 Sekunden hinter Frijns und will die Führung zurück.

 
22.31 Uhr

Vergne passiert Felix da Costa in Kurve 1. Der BMW-Fahrer scheint ein kleines Energie-Problem zu haben, das Manöver sah sehr leicht aus.

 
22.31 Uhr

Evans schaut sich Vandoorne an. Der Neuseeländer will zurück auf Platz 7.

 
22.31 Uhr

Die Live-Meisterschaft: Vergne gewinnt mit 130 Punkten vor di Grassi (120) und Mitch Evans (110) den Titel.

 
22.30 Uhr

Buemi nutzt seinen Attack-Mode, um sich gegen den herannahenden Bird zu verteidigen.

 
22.30 Uhr

Di Grassi ist währenddessen dran an Evans, der auf Platz 8 fährt. Lynn überholt währenddessen Turvey für Platz 17.

 
22.29 Uhr

Bird aktiviert seinen dritten Attack-Mode, um Buemi anzugreifen. Der Brite will zu seinem Teamkollegen auf das Podium.

 
22.29 Uhr

Antonio Felix da Costa hat im Mittelfeld indes Vergne überholt und den Franzosen wieder aus den Top 10 gedrückt.

 
22.28 Uhr

"Großartige Arbeit, jetzt maximale Effizienz", funkt man direkt nach Frijns' Manöver an den "Master aus Maastricht". Sims ist nur noch Zweiter, dahinter Buemi.

 
22.28 Uhr

Mit einem Überraschungs-Manöver hat es in Kurve 1 geklappt.

 
22.27 Uhr

Frijns übernimmt die Führung in New York!

 
22.27 Uhr

Wieder zeichnet sich an der Spitze ein Vierkampf ab. Direkt hinter Frijns sind nämlich auch Buemi und Bird dabei.

 
22.26 Uhr

Der Halbzeitstand: Sims führt vor Frijns und Buemi. Die Lücke an der Front schließt sich allerdings.

 
22.26 Uhr

Der Deutsche schafft es in Runde 16 noch nicht ganz vorbei. Frijns ist an der Spitze währenddessen dran an Sims.

 
22.25 Uhr

Daniel Abt attackiert indes Rowland für Platz 5!

 
22.25 Uhr

Ein gewagtes Manöver in Kurve 1 bringt Günther vorbei an Turvey. Er ist nun 16.

 
22.25 Uhr

Wehrlein und d'Ambrosio gehen auch an Mortara vorbei. Die Mahindras kommen näher an die Punkteränge.

 
22.25 Uhr

Felix da Costa fährt indes vorbei an Mortara und ist Zwölfter.

 
22.24 Uhr

Mit aller Härte will sich Evans in Kurve 6 an Vandoorne vorbeischieben. Der Belgier verteidigt sich auf letzter Rille.

 
22.24 Uhr

Angriff ist die beste Verteidigung: Daniel Abt geht vorbei an Stoffel Vandoorne und ist jetzt Sechster. Letzterer ist jetzt unter Druck von Evans.

 
22.23 Uhr

Die FANBOOST-Ergebnisse sind da: di Grassi, Abt, Vandoorne, Buemi und Felix da Costa erhalten den Extra-Schub.

 
22.23 Uhr

Daniel Abt verteidigt sich mit aller Macht gegen Mitch Evans. Das Duo kämpft um Platz 7. Willkommen in der GP3-Saison 2012.

 
22.23 Uhr

Frijns hat an der Spitze indes die Lücke auf 0,649 Sekunden zu Sims verkleinert.

 
22.22 Uhr

Gary Paffett hat zwei Plätze verloren. Der DTM-Champion ist nun hinter di Grassi und Vergne nur noch Elfter. Der DS-Techeetah-Mann ist auf den Punkterängen!

 
22.22 Uhr

Oliver Rowland versucht sich an Vandoorne für Platz 5 und schafft es in Kurve 6 vorbei.

 
22.21 Uhr

Die Rennleitung sieht sich indes einen Zwischenfall zwischen Lopez und Lotterer an - wohl ein Vorfall aus Runde 1.

 
22.21 Uhr

Der Brasilianer ist aber sehr nah dran an Gary Paffett. Der Routinier aus der DTM möchte seinen neunten Platz nicht verlieren.

 
22.21 Uhr

Di Grassi ist weiterhin nur Zehnter. Zur Erinnerung: Will er heute Meister werden, muss er den E-Prix gewinnen.

 
22.20 Uhr

Wehrlein geht vorbei an Turvey und ist nun 14. Abt ist auf Platz 7 weiterhin der beste Deutsche. Günther fährt auf Rang 17.

 
22.20 Uhr

Buemi setzt eine neue schnellste Rennrunde.

 
22.20 Uhr

Es kehrt ein wenig Ruhe in das Rennen ein. Noch stehen 29 Minuten auf der Uhr.

 
22.19 Uhr

Die Virgin-Jungs geben nun richtig Strom. Bird nimmt Kurs auf die Podiums-Plätze, Frijns legt sich Sims zurecht. An der Spitze trennen Platz 1 und 2 jedoch 1,802 Sekunden.

 
22.18 Uhr

Bird geht vorbei an Vandoorne. Kurve 10 war schon gestern eine gute Überholstelle.

 
22.18 Uhr

Nun sind, mit Ausnahme von Alex Lynn (Jaguar), *alle* Piloten im Attack-Mode unterwegs.

 
22.18 Uhr

Frijns geht vorbei an Buemi und übernimmt in Kurve 1 Platz 2!

 
22.18 Uhr

Sims hat noch einmal eine Bestzeit gesetzt: 1:12,157 Minuten.

 
22.17 Uhr

Nur die Nissans, Vergne und Wehrlein sind derzeit nicht mit 225 kW unterwegs. Alle anderen 18 Piloten fahren im Attack-Mode.

 
22.17 Uhr

Rowland greift Bird an. Die beiden Briten fighten um Platz 5.

 
22.17 Uhr

Mortara und Felix da Costa kämpfen im Mittelfeld um Platz 12, dahinter duellieren sich Wehrlein und Turvey.

 
22.16 Uhr

Die Hälfte des Feldes ist nun im Attack-Mode unterwegs.

 
22.16 Uhr

Im Attack-Mode fährt Sims am Ende von Runde 7 eine neue schnellste Rennrunde: 1:12,904 Minuten.

 
22.16 Uhr

Der Führende Sims geht in den Attack-Mode. Buemi ist Zweiter. Weiter hinten greift Bird Vandoorne an.

 
22.15 Uhr

Sims erwischt einen brillanten Neustart und fährt direkt Buemi davon. Dieser ist wieder unter Druck von Frijns, der derzeit aber noch nicht vorbei kommt.

 
22.15 Uhr

Alexander Sims startet das Rennen neu. Grüne Flagge in New York!

 
22.15 Uhr

Ein letzter Gedanke zum Lotterer-Ausfall: Audi spielt dies in die Karten, da Techeetah nun nur noch mit einem Fahrer punkten kann. Momentan sammelt Audi Punkte für Platz 7 (Abt) und Platz 10 (di Grassi).

SC
22.14 Uhr

In langsamer Fahrt führt Bruno Correia im BMW i8 das Feld nun durch den Mittelsektor. Das Safety-Car kommt am Ende dieser Runde zurück in die Boxengasse, dann geht es gleich weiter.

SC
22.13 Uhr

Der Dragon hängt am Kran, der nun in Richtung Notausgang fährt. In ein bis zwei Runden wird es daher weitergehen.

SC
22.12 Uhr

Mehrere Fahrer waren in der ersten Phase übrigens schon im Attack-Mode. Der Führende Sims hat noch alle drei Boosts vor sich.

SC
22.12 Uhr

Der havarierte Lopez-Dragon wird nun von der Strecke geräumt.

SC
22.11 Uhr

Noch stehen 38 Minuten auf der Uhr. Hinter dem ersten Safety-Car dieses Rennens führt Sims weiterhin vor Buemi, Frijns und Vandoorne. Bird ist Fünfter, Abt ist auf Platz 7 der beste Deutsche.

SC
22.09 Uhr

Andre Lotterer geht währenddessen an die Box und stellt seinen Renner ab. Sein Rennen ist gelaufen.

SC
22.09 Uhr

Nun ist klar, weshalb die Gelbphase ausgerufen wurde: Lopez steht auf der Strecke in Kurve 7.

SC
22.08 Uhr

Safety-Car!

SC
22.08 Uhr

Vandoorne geht vorbei an Bird, der nun nur noch Fünfter ist.

 
22.08 Uhr

Lopez und Turvey scheinen kollidiert zu sein. Im TV-Bild ist noch nichts zu erkennen, wenngleich auf unserem Zeitenmonitor eine gelbe Flagge für einen angehaltenen Lopez aufleuchtet.

 
22.08 Uhr

Sims führt weiterhin vor Buemi. Frijns macht aber enormen Druck auf den Schweizer.

 
22.07 Uhr

Noch mehr Drama für Lopez, der auf Platz 13 liegend in einen Unfall mit Turvey involviert ist. Der Argentinier verliert viel Boden.

 
22.07 Uhr

Mortara macht im Mittelfeld Druck auf Jean-Eric Vergne. Der Franzose fährt noch immer außerhalb der Top 10, da di Grassi aber derzeit nur zwei Punkte für Platz 10 und die schnellste Runde mitnehmen würde, wäre er nach aktuellem Stand Meister.

 
22.06 Uhr

Alex Lynn hat seine Durchfahrtsstrafe hinter sich gebracht.

 
22.06 Uhr

Turvey passiert Lotterer in Kurve 1. Auch Antonio Felix da Costa rückt durch, Lotterer ist jetzt nur noch 16.

 
22.05 Uhr

Alle Piloten sind aber wieder unterwegs, die erste Runde wird beendet. Sims führt mit 0,8 Sekunden vor Buemi.

 
22.05 Uhr

Hinter dem Dragon-Mann staut es sich ein wenig auf, nun klafft eine größere Lücke zwischen dem Vorderfeld und ihren Verfolgern.

 
22.05 Uhr

Lopez wurde in Kurve 6 gedreht.

 
22.05 Uhr

Vergne und di Grassi haben jeweils einen Platz aufgeholt. Sims verteidigt sich in Front weiter gegen Buemi.

 
22.04 Uhr

Frijns hat seinen zweiten Platz verloren und musste sich im Kurve 1 auch gegen Bird und Vandoorne verteidigen.

 
22.04 Uhr

Sims erwischt einen guten Start und kann seine Führung auf dem Weg in die erste Kurve verteidigen. Buemi ist Zweiter, dahinter gibt es im Mittelfeld mehrere kleine Kollisionen.

 
22.04 Uhr

Und los! Der New York E-Prix 2019 ist freigegeben.

 
22.03 Uhr

Hier kommt die Startampel: 3, 4, 5 Lichter…

22.02 Uhr

Aus dem "Dummy Grid", das sich einige Meter hinter den finalen Startboxen befindet, ziehen die Piloten nun vor. Sie wärmen sich die Hinterreifen auf, indem sie die Gummis zum qualmen bringen. Durch das Reifenwärmer-Verbot zählt heute jeder Grad Celsius - trotz der Asphalttemperaturen von 38 Grad.

22.00 Uhr

Jetzt müssen auch die Mechaniker von der Startaufstellung. Die Spannung steigt, es geht gleich los.

21.58 Uhr

Pole-Sitter Alex Sims hat schon den Helm aufgesetzt und zieht sich die Handschuhe über die Hände. Der Brite startet heute zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem ersten Startplatz und wird alles daran setzen, heute zu siegen.

21.57 Uhr

Ist eigentlich noch jemand so aufgeregt?

21.57 Uhr

Nun kehrt jedoch langsam aber sicher Ruhe ein: Die ersten Sirenen schallen über das Grid, das sich nun stückweise leert. Gleich stehen nur noch die Mechaniker bei den Autos, dann werden die Kühlgeräte von den Boliden genommen.

21.54 Uhr

In den letzten Minuten haben sich hunderte Gäste, Mechaniker, Journalisten, Fotografen, Fernsehteams, VIPs zwischen den Autos auf der Startaufstellung geschoben. Alles, was Rang und Namen hat, möchte diesen E-Prix verfolgen. Immer wieder beeindruckend, wie sich die Piloten bei so einem Trubel auf das Rennen vorbereiten können.

21.54 Uhr

Bei Außentemperaturen von 33 Grad Celsius können wir uns sicherlich auf einige gebackene Batterien freuen…

21.53 Uhr

Eine Stunde vor Rennstart hat die Formel E übrigens eine Neuerung angekündigt: Zum ersten Mal in diesem Jahr wird der Attack-Mode den Fahrern in diesem Rennen dreimal zur Verfügung stehen. Jede Aktivierung läuft für vier Minuten und gibt den Fahrern einen Schub von 25 Kilowatt.

21.52 Uhr

Die größten Hoffnungen auf einen Rennsieg darf sich heute Alexander Sims machen, der in der Qualifikation für dieses Rennen seinen BMW auf die Pole-Position stellen konnte. Er startet vor Robin Frijns (Virgin). Sebastien Buemi (Nissan) und Sam Bird (Virgin) komplettieren die zweite Startreihe. Der Ex-Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne (HWA) ist Fünfter. Die restlichen Startplätze siehst du hier:

21.51 Uhr

In anderen Worten: Es dürfte gehörig schwer werden, "JEV" den Pokal noch aus den Händen zu nehmen. Aber was hat der Motorsport nicht schon für Geschichten geschrieben…

21.50 Uhr

Der Titelfavorit startet heute nur von Platz 12, also außerhalb der Punkteränge der Top 10. Der Franzose muss mindestens bis auf Platz 8 vorfahren, um seine Meisterschaft zu sichern. Aber selbst, wenn er dies nicht schaffen sollte, brauchen di Grassi und Evans mindestens Rennsieg (Evans sogar die schnellste Runde) und ein schlechtes Vergne-Resultat, um Champion zu werden.

21.49 Uhr

Tobias Bluhm freut sich, dass du heute Abend dabei bist. Vor uns liegt ein packendes Formel-E-Rennen sowie die Entscheidung im Kampf um die diesjährige Meisterschaft. Kann Jean-Eric Vergne den Sack heute schon zu machen? Oder schlagen Lucas di Grassi oder Mitch Evans heute zu?

21.45 Uhr

Alles ist angerichtet: Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker von e-Formel.de zum New York E-Prix 2019.