TICKER: 75 - 0 SELECT * FROM `tl_feSeasion` where NEWSTICKER = '1'Live-Ticker
 

LGT Formel E Live-Ticker

Rennen in Marrakesch

16.58 Uhr

Das soll es vorerst von unserer Seite aus Marrakesch gewesen sein. Ein verrücktes Rennen, das die wohl bestmögliche Werbung für die 2. Generation der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft war. Wir freuen uns schon auf den Santiago E-Prix am 26. Januar 2019 und hoffen, dass du auch dann wieder in unserem Live-Ticker dabei bist. Danke fürs Mitlesen - bis dann!

16.57 Uhr

Ein unfassbares Rennen. Wir können selbst nicht glauben, was da in den letzten 60 Minuten passiert ist. Durchschnaufen.

16.55 Uhr

Jerome d'Ambrosio lässt sich in der Boxengasse von seinem Team hochleben.

16.53 Uhr

Ein verrücktes Rennen. Mahindra gewinnt das erste Rennen der Saison - d'Ambrosio gewinnt zum ersten Mal seit Mexiko-Stadt 2016. Hier das provisorische Resultat:

16.52 Uhr

Die Top 10 komplettieren Lotterer, di Grassi, Buemi, Evans und Abt.

16.51 Uhr

Robin Frijns überquert 0.1 Sekunden hinter dem Belgier die Ziellinie. Bird ist Dritter, dann Sims und Vergne.

16.50 Uhr

Ein Fotofinish! Jerome d'Ambrosio gewinnt in Marrakesch!

16.50 Uhr

Die letzte Kurve!

 
16.50 Uhr

Robin Frijns attackiert d'Ambrosio für den Sieg!

 
16.49 Uhr

D'Ambrosio verteidigt die Spitze gegen Frijns. Bird verteidigt sich mit allem Möglichen gegen Sims.

 
16.49 Uhr

Alexander Sims ist der einzige Fahrer im Attack-Mode.

 
16.49 Uhr

Grüne Flagge!

 
16.48 Uhr

Das Safety-Car kommt in dieser Runde herein. Es gibt noch eine Rennrunde.

SC
16.47 Uhr

Die letzte Minute läuft.

16.47 Uhr

Möglicherweise könnte das Rennen hinter dem Safety-Car beendet werden.

SC
16.46 Uhr

In den Top 10 haben nur Sims und di Grassi noch einen Attack-Mode-Schub übrig.

SC
16.45 Uhr

Jerome d'Ambrosio fährt hinter dem Safety-Car in die Attack-Zone. Mehrere Fahrer machen es dem Belgier nach.

SC
16.44 Uhr

Noch fünf Minuten und eine Runde.

SC
16.43 Uhr

Das Safety-Car hat den Führenden eingesammelt. Hinter den Top 5 fahren derzeit Lotterer, di Grassi, Buemi, Evans und Abt.

SC
16.43 Uhr

Was für ein verrücktes Rennen. D'Ambrosio übernimmt die Führung vor Frijns und Bird. Sims auf 4 - und dann folgt niemand Geringeres als Jean-Eric Vergne, der eigentlich schon in Kurve 1 aus dem Rennen schien.

SC
16.41 Uhr

Das Safety-Car muss auf die Strecke kommen.

SC
16.41 Uhr

Die Wiederholungen zeigen: Sims attackiert Felix da Costa in Kurve 7 und verbremst sich. Der Portugiese verteidigt sich hart, beide kollidieren in der Bremszone - und der Portugiese scheidet mit einem Schaden an seinem Fahrzeug aus.

SC
16.40 Uhr

Sims kann sich auf Platz 4 wieder einsortieren, aber das Rennen für Felix da Costa ist gelaufen. Der Portugiese steigt aus seinem Auto.

 
16.39 Uhr

Jerome d'Ambrosio übernimmt die Führung!

 
16.39 Uhr

KOLLISION DER BEIDEN BMW!

 
16.39 Uhr

Sims setzt für ein Manöver gegen Felix da Costa an!

 
16.39 Uhr

Noch zehn Minuten. D'Ambrosio hat allein in der letzten Runde 1.2 Sekunden auf das BMW-Duo aufgeholt.

 
16.38 Uhr

Der Vorstand der BMW-Piloten ist nur noch 1.7 Sekunden groß.

 
16.38 Uhr

...und überholt. JEV fährt jetzt auf Rang 6.

 
16.37 Uhr

Vergne greift di Grassi an!

 
16.37 Uhr

An der Front bekämpfen sich die beiden BMW-Fahrer. Der Kampf kostet das Duo rund eine Sekunde pro Runde. D'Ambrosio, Frijns, Bird und di Grassi holen langsam aber sich auf.

 
16.36 Uhr

Direkt hinter di Grassi übrigens: Jean-Eric Vergne. Der Franzose hat eine großartige Aufholjagd hinter sich - wie weit kann es für den amtierenden Champion nach vorn gehen?

 
16.36 Uhr

Auch Bird zieht an di Grassi vorbei.

 
16.35 Uhr

Frijns nutzt seine zusätzlichen 25 kW, um di Grassi zu überholen. Der Niederländer ist nun Vierter.

 
16.35 Uhr

Virgin lotst beide Fahrer gleichzeitig in die Attack-Zone.

 
16.34 Uhr

BMW fährt weiterhin dem Feld in einer eigenen Liga voraus. Fast fünf Sekunden hat das portugiesisch-britische Duo schon auf die drei Streithähne d'Ambrosio, di Grassi und Frijns herausgefahren.

 
16.33 Uhr

Noch 15 Minuten und eine Runde!

 
16.33 Uhr

Robin Frijns nutzt seine letzten Sekunden im Attack-Mode, um di Grassi auf Platz 4 anzugreifen. Es reicht jedoch nicht ganz.

 
16.33 Uhr

Jerome d'Ambrosio ist der einzige Fahrer, der noch keinen Attack-Mode genutzt hat.

 
16.32 Uhr

Lucas di Grassi versucht sich an Jerome d'Ambrosio, schafft es aber nicht ganz vorbei. Auch Frijns ist im Kampf um Platz 3 dabei.

 
16.31 Uhr

Lopez hängt Sam Bird im Getriebe. Der Argentinier setzt alles daran, den Briten zu überholen.

 
16.30 Uhr

Ein Blick auf die Top 10: DAC, SIM, DAM, DIG, FRI, BIR, LOP, VER, LOT, BUE.

 
16.30 Uhr

Lotterer lässt Vergne vorbei. Der Franzose ist inzwischen, ungeachtet aller Fernsehkameras, zurück auf Rang 8.

 
16.29 Uhr

Beide BMWs gehen zeitgleich in den Attack-Mode. Frijns auf Platz 5 holt sich den Schub ebenfalls.

 
16.29 Uhr

Lucas di Grassi und Jerome d'Ambrosio duellieren sich indes um den finalen Podiumsplatz.

 
16.28 Uhr

Die erste Hälfte des Rennens liegt schon hinter uns.

 
16.28 Uhr

Sam Bird aktiviert seinen Attack-Mode, fällt hinter Lopez zurück, überholt seinen ehemaligen Teamkollegen aber direkt wieder.

 
16.27 Uhr

Auch di Grassi geht vorbei! Platz 4 für den Audi-Mann. Frijns fährt auf 5, Bird auf 6.

 
16.27 Uhr

Jerome d'Ambrosio überholt Robin Frijns. Der Belgier ist stark unterwegs und fährt jetzt auf Platz 3.

 
16.27 Uhr

An der Front bleibt es indes weiterhin bei Felix da Costa und Sims. Das Duo führt mit fast drei Sekunden vor Frijns und d'Ambrosio.

 
16.26 Uhr

Und auch di Grassi rutscht dank Attack-Mode durch! Der Pole-Sitter fährt jetzt nur noch auf Platz 6.

 
16.26 Uhr

Mit einem waghalsigen Manöver schiebt sich der Belgier an Bird vorbei.

 
16.25 Uhr

Doch auch von hinten kommt Druck: Jerome d'Ambrosio greift Bird an.

 
16.24 Uhr

Die beiden Virgin-Piloten tauschen die Position. Frijns jetzt vor Bird auf Platz 3!

 
16.24 Uhr

Den FANBOOST bekommen Vandoorne, Felix da Costa, Massa, Buemi und Wehrlein. Letzterer kann von seinem Schub leider nicht mehr profitieren.

 
16.23 Uhr

Das Überholmanöver von Felix da Costa gegen Bird wird von der Rennleitung untersucht. Womöglich, weil Bird die Schikane abkürzen musste.

 
16.23 Uhr

Jerome d'Ambrosio überholt Lucas di Grassi für Platz 5.

 
16.22 Uhr

Die beiden BMW-Piloten bauen an der Spitze ihre Führung gegenüber Virgin aus.

 
16.22 Uhr

Lopez drückt sich im Attack-Mode an Abt in Kurve 1 vorbei.

 
16.21 Uhr

Mehrere Fahrer haben den Attack-Mode schon aktiviert, darunter Abt, Lopez, Turvey und Lotterer aus den Top 10. Die Top 6 waren noch nicht im 225-kW-Modus.

 
16.20 Uhr

Sims verliert durch einen Fahrfehler in Kurve 3 jede Menge Schwung. Bird kommt dennoch nicht an seinen Landsmann heran.

 
16.19 Uhr

Im Mittelfeld duellieren sich währenddessen Abt und Lopez.

 
16.19 Uhr

Sam Bird ist jetzt nur noch Dritter. Dahinter Frijns und di Grassi.

 
16.18 Uhr

...und übernimmt die Führung! Bird muss dem BMW-Mann bei einem Manöver in Kurve 5 ausweichen und verliert Platz 2 auch an Sims!

 
16.18 Uhr

Felix da Costa greift an!

 
16.17 Uhr

Der Portugiese versucht sich in Kurve 10, schafft es aber nicht ganz an Bird vorbei.

 
16.17 Uhr

Felix da Costa legt sich den Pole-Sitter zurecht. Derzeit wirkt es so, als hätten die BMWs mehr Pace als der von einem Audi-Aggregat angetrieben Virgin.

 
16.16 Uhr

Im Führungsduell spitzt es sich zu. Noch führt Bird vor Felix da Costa, Sims und Frijns. Alle vier sind innerhalb von eineinhalb Sekunden.

 
16.15 Uhr

Günther nutzt seinen Attack-Mode und zieht an Dillmann und Vergne vorbei. Der Deutsche ist nun 16. und fährt die schnellste Rennrunde.

 
16.13 Uhr

Die ersten sechs Fahrer befinden sich innerhalb von vier Sekunden.

 
16.13 Uhr

An der Spitze hat Felix da Costa indes auf Sam Bird aufgeholt.

 
16.13 Uhr

Max Günther aktiviert als erster Fahrer den Attack-Mode.

 
16.12 Uhr

Die ersten fünf Runden liegen hinter uns.

 
16.12 Uhr

Ein Blick auf die Top 10: BUE, DAC, SIM, FRI, DAM, DIG, TU, LOP, ABT, ROW.

 
16.11 Uhr

Ein Tag zum Vergessen für HWA: Vandoorne ist ähnlich wie Wehrlein aus dem Rennen ausgeschieden. Paffett hat einen Reifenschaden hinten links erlitten - daher die gelben Flaggen. Auch sein Rennen ist wohl gelaufen.

 
16.10 Uhr

Pascal Wehrlein ist bereits aus dem Rennen ausgeschieden. Der Deutsche wurde von Lucas di Grassi im Startchaos berührt und musste das Auto abstellen.

 
16.09 Uhr

Gelbe Flaggen in Kurve 5.

 
16.09 Uhr

Antonio Felix da Costa überholt Alexander Sims und ist neuer Zweiter.

 
16.08 Uhr

Die Wiederholungen zeigen, dass mehrere Fahrer Vergne abseits der Strecke ausweichen müssen. Der Franzose rollte nach seinem Manöver gegen Bird rückwärts über den Kurs.

 
16.07 Uhr

Lotterer schiebt sich indes auf Platz 13 an Buemi vorbei. Der Schweizer hat am Start ebenfalls viel Boden verloren.

 
16.07 Uhr

Bird und Sims bauen an der Spitze eine kleine Lücke zu Felix da Costa auf.

 
16.06 Uhr

Di Grassi macht jetzt Druck auf d'Ambrosio.

 
16.06 Uhr

An der Spitze sortieren sich die Fahrer langsam aber sich ein.

 
16.05 Uhr

Runde 1 liegt hinter uns. Bird weiterhin vor Sims, dann Felix da Costa, Frijns und d'Ambrosio.

 
16.05 Uhr

Vergne ist auf Platz 21 zurückgefallen. Der Franzose hat einen schlechten Start erwischt, wäre fast von Buemi überholt worden und verbremste sich beim Verteidungsmanöver gegen den Schweizer.

 
16.04 Uhr

Jede Menge Bewegung im Mittelfeld.

 
16.04 Uhr

Lucas di Grassi ist im Chaos von Kurve 1 auf Platz 6 nach vorn gekommen. Vierter ist Frijns, dahinter folgt d'Ambrosio.

 
16.04 Uhr

Bird führt weiterhin. Dahinter beide BMWs.

 
16.04 Uhr

Chaos in Kurve 1! Vergne hat sich verbremst, Bird berührt und steht verkehrt herum auf der Strecke!

 
16.03 Uhr

Und los! Der Marrakesch E-Prix 2019 ist eröffnet!

 
16.03 Uhr

Die Startampeln gehen an. 3, 4, 5…

16.03 Uhr

Das letzte Auto steht. Gleich geht es los.

16.03 Uhr

Die Fahrer stehen im Dummy-Grid und ziehen nun einige Meter nach vorn, um in ihre finalen Startpositionen zu fahren.

16.02 Uhr

Wie zuletzt in Diriyya dauert das Rennen heute 45 Minuten plus eine Runde. Die Spannung steigt.

16.00 Uhr

Das Safety Car ist auf dem Weg für eine Sichtungsrunde, die Fahrer ziehen ihre Helme auf und steigen in die Autos. In fünf Minuten geht es los!

15.55 Uhr

Die FIA hat übrigens eine Stunde vor Rennstart die für die Teams relevanten Informationen zum Attack-Mode veröffentlicht. Insgesamt 5 Freischaltungen sind erlaubt, zweimal darf der 25-kW-Schub aktiviert werden. Jeder Boost dauert vier Minuten.

15.55 Uhr

Dahinter komplettieren Wehrlein als bester Deutscher sowie Frijns, Piquet jr. und d'Ambrosio die Top 10. Auf der Startaufstellung wimmelt und wuselt es wie immer. Eigentlich unvorstellbar, dass in so einem Trubel die Fahrer sich mental auf ihr Rennen vorbereiten sollen. Jeder Pilot geht anders mit dem Getümmel um. Während Gary Paffett (HWA) noch für Fotos posierte, meditierte Max Günther (Dragon) und war regelrecht unansprechbar.

15.53 Uhr

Antonio Felix da Costa, der sich ursprünglich auf Platz 3 qualifiziert hatte, wurde für ein technisches Vergehen strafversetzt. Er nutzte bereits in seiner Outlap mehr als die eigentlich erlaubten 200 kW und muss daher drei Positionen weiter hinten starten.

15.53 Uhr

Zum ersten Mal seit dem New York E-Prix 2017 startet Sam Bird heute von der Pole-Position. Der Virgin-Mann setzte in einer hektischen Qualifikation trotz eines beschädigten Fahrzeugs die beste Rundenzeit aller Fahrer. Hinter Bird: Vergne, Buemi, Sims und Evans.

15.52 Uhr

Grüße, Freunde des Rennsports. Herzlich willkommen im e-Formel.de-Live-Ticker zum Marrakesch E-Prix 2019. Alles ist angerichtet - in wenigen Minuten geht es los.